Versetzungsgefährdet durch Notenverschiebung

Sehr geehrte Damen und Herren, derzeit besuche ich die 12. Klassenstufe eines beruflichen Gymnasiums in Thüringen. Durch meine unzureichenden Leistungen im Fach Mathematik stehe ich momentan auf 0 Notenpunkten, Voraussetzung für die Versetzung ist aber mindestens 1 Notenpunkt.
Jedoch hätte ich mich durch die letzte Leistungskontrolle so verbessern können, dass ich versetzt werde.
Meine Fachlehrerin aber sagte heute, dass sie es nicht geschafft habe, meine Arbeit zu kontrollieren und dass sie die Note mit ins nächste Halbjahr einbeziehen wird.

Andere Lehrer jedoch sagten mehrmals, dass es nicht möglich ist, eine Note aus dem ersten Halbjahr mit in das zweite einzuberechnen.
Nun ist heute aber bereits Notenschluss, also werde ich laut derzeitigem Stand die Klasse wiederholen müssen.
Meine Frage ist nun: Darf sie das? Und habe ich Möglichkeiten, eine nicht-Versetzung zu umgehen wenn mich die letzte Leistungskontrolle gerettet hätte?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.