Urheberrecht

Hallo,

ich habe bei bittorren musik geladen und angeblich hab ich es weltweit angeboten…
dann kam vor ca 2 wochen eine mahnung dass ich 350 euro zu zahlen habe… gut dies wurde bezahlt nun kommt erneut eine mahnung diesamal aber geht es um 450 euro diese beiden lieder wurden aber in einem pak runtergeladen. nun ist die frage ob dies wieder zu bezahlen???
oder kann man in so einem fall nur einmalig belangt werden?

bin dankbar für jede hilfe
mfg



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

2 thoughts on “Urheberrecht

  1. Nö, man kann durchaus jede einzelne Verletzung der Rechte eines Urhebers geltend machen. Man kann ja auch nicht einmal bei Aldi klauen und die Strafe bezahlen und ab da bei Netto oder Lidl wieder etwas ungestraft in die Tasche packen.

    Du solltest schnellstmöglich mit dem Download urheberrechtlich geschützter Dateien aufhören. Wird nämlich sonst sehr teuer.

    Mit dem Ort des Vergehens hat es auch nichts zu tun. Der ist unabhängig. Einzig die Einwahl, also die vergebene IP Adresse ist maßgeblich.

  2. Vermutlich hast du einen Charts-Container heruntergeladen.
    Dann hast du es mit verschiedenen Rechteinhaber zu tun die dich alle gesondert abmahnen können.

    Ohne anwaltlichen Rat? Vollkommen falsch.
    Bei Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzung sollte man immer einen Rechtsanwalt zu Rate ziehen.
    Mit der Abmahnung erhält man ja auch eine „strafbewährte Unterlassungserklärung“.
    Ausserdem kann ein Anwalt, der sich mit der Thematik auskennt, die Abmahnkosten reduzieren.

    Ich möchte keine Werbung für einen Anwalt machen, aber die Veröffentlichungen und Inteviews hier>> Christian Solmecke Rechtsanwalt sollte man mal lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.