Unzufrieden mit Vertretung durch Rechtsanwalt

Ich wurde durch einen Rechtsanwalt vertreten,war aber überhaupt nicht zufrieden da er in keiner Hinsicht unsere Interessen vertreten hat und uns voll ins offene Messer laufen ließ mit erheblichen Kosten vor Gericht.

2014 war der Fall, 2018 die Verhandlungen vor Gericht. Nach der Gerichtsverhandlung mussten wir alles selber mit der Gegenpartei dann regeln der Rechtsanwalt war nicht in der Lage. Oktober 2018 bekamen wir dann die Rechnung mit einer sehr hohen Summe als Rechnung.

Wir haben dann nach einer Mahnung Oktober 2018 einen Bruchteil bezahlt. Heute 2019 kam wieder eine Mahnung mit der Restsumme. Der Anwalt ist seit Oktober 2018 in der Kanzlei in der er war nicht mehr beschäftigt (lt. Aussage einer Mitarbeiterin). Er hat eine eigene Praxis 2018 eröffnet. Nun meine Frage muss ich den Restbetrag bezahlen. Ihre Antwort sehe ich entgegen



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.