Unterlassungserklärung / 2500 € Strafe wegen Urheberrechtsverletzung

Rechtsfrage bei Erhalt einer Unterlassungserklärung zur Entfernung von Bildern

Ich bin seit 2 Jahren selbstständig. (kleine Reinigungsfirma)
Im Dezember 2011 habe ich mich entschlossen eine Internetseite erstellen zu lassen. Aus Kostengründen griff ich auf eine Firma (Einzelunternehmer) bei eBay Kleinanzeigen zurück.
Es lief alles ganz gut…er stellte uns einige entwürfe vor…wir entschieden uns. Es gab einen Vertrag/ Auftrag und er legte los.
Im Zuge seine arbeiten mussten einige Collagen erstellt werden. Er stellte uns seine Ideen vor. Wir fragten gleich nach den Rechten an den Bilder. Er sagte dass wir die Rechte an Collagen und den Bilder erwerben oder Mieten könnten. Da es preislich günstiger war die Bilder käuflich zu erwerben entschieden wir uns auch dafür.

Die Summe für die Erstellung der Collagen ist Bestandteil der Rechnung . Ebenfalls die Freie Verfügung über alle Bilder .Im Anhang der Rechnung ist ein Schreiben aus dem Hervorgeht das alle Rechte an Bildern bis zur Bezahlung bei der Firma….. liegen.( Auch die Bilder die wier erworben haben sind klar benannt . Wir waren sehr zufrieden mit der Arbeit….Die Rechnung wurde in paar bezahlt gegen Quittung mit seinem Firmenstempel.

Alles war in Ordnung……..

Am Montag bekam ich Post von einem Anwalt.
Darin eine Unterlassungserklärung …..Straff Androhung von 23000 €
Wenn ich 2500,-€ zahle und die Bilder entferne sowie eine Unterlassung Erklärungen unterschreibe gilt die Sache als erledigt…..Ich bin echt baff.

Es kommt noch dicker ….

Nun wollte ich die den Mann zu rede stellten der die Seite erstellt hat . Wir konnten niemanden erreichen . Wir sind zu der Adresse Hingefahren die auf den Rechnungen angeben ist . Dort kennt Ihn keiner . Ich habe versucht über das Finanzamt /Gewebeamt an die Firma heranzukommen. Man Sagte mir das Steuernummer / und den Name den wir haben nicht zueinander gehören. Beim Gewerbeamt teilte man uns mit, das es Kein Gewerbe mit diesem Name unter der Adresse gibt…………

Was soll ich nun machen …. Hat einer eine Idee

Danke schon mal



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Unterlassungserklärung / 2500 € Strafe wegen Urheberrechtsverletzung

  1. noch ein obendrauf….Wie in einem anderen thread bereits geschrieben, genau vorher in ebay prüfen wer der sog. Geschäftspartner ist. Nach Referenzen etc. fragen.
    Aber auf alle Fälle erst einmal zur Kripo gehen. Das macht der Typ nicht zum ersten Mal. Eines Tages ist er reif. Dann noch Betrug mit Anschrift und Steuernummer. Das mag auch das FA nicht so besonders….
    Aber die 2500 Eur sind zu hoch. Hier mal einen Bericht von der IT-Rechtskanzlei München: Bilderklau im Internet

    Das ist mal zu beachten:
    Aus dieser Zusammenstellung ergibt sich, dass für die nicht genehmigte Nutzung urheberrechtlich geschützten Bildmaterials im Internet für die Dauer von

    bis zu einer Woche 60,- € pro Bild
    bis zu einem Monat 100,- € pro Bild
    bis zu drei Monaten 150,- € pro Bild
    bis zu sechs Monaten 180,- € pro Bild

    Es kommt letztendlich auf die schöpferische Gestaltung/Höhe drauf an. Ein geklautes Foto hat natürlich kein so hohen Verkehrswert wie ein Rembrandt … 😉
    6 nachgewiesene Bilder wären max. 1200 Eur zzgl. Anwaltskosten. Also doch irgendwie bei 2000 Eur. Die 23.000 Eur sind ein theoretischer Wert,
    Aber unbedingt Anwalt aufsuchen !!!!!!!! Sehr wichtig. Kostet Dich nocheinmal irgendwo 700 Eur. Wäre man da gleich zu einem bekannten It-Haus gegangen, wäre es letztendlich billiger gewesen und ohne Ärger…….Wie heisst es so schön…billig kann teuer werden. Mal als Daumenpeilung. Ein Programmierer nimmt zwischen 80 und 140 Eur die Stunde.
    Wenn das Jemand für paar Eur macht wird einem schnell Einiges klar. Hast Du überhaupt die nötigen Unterlagen erhalten wie z.B. Server-Passwort,FTP_Zugang, etc. Kannst Du jederzeit auf die Seite im backoffice zugreifen ? Solltest mal als erstes das Serverpassword und das FTP-Passwort im Adminbereich ändern…..sonst wird Deine Seite ferngesteuert… !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.