Unbezahlte Ablöse für eine Küche

Unbezahlte Ablöse für eine Küche

Hallo,
ich habe vor 4 Monaten, beim Auszug aus meiner Wohnung, meine Küche an den Nachmieter verkauft. Mein Vater hatte ihm eine Rechnung geschrieben auf der beide Seiten unterschrieben habe. Leider weigert sich mein Nachmieter jetzt den vereinbarten Preis zu bezahlen. Da sich aber durch die Nutzung in dieser Zeit der Weiterverkaufswert gesenkt hat, würde ich nun gerne wissen, ob ich Leihgebür bzw. Nutzungsgebühr für diese Zeit verlangen kann. Zusätzlich fallen auch noch Kosten für den Abtransport der Küche an. Wer muss diese übernehmen? Ich bin noch in der Lehre und würde diese nicht tragen können. Da ich selber nicht weis, was man in einem solchen Fall machen kann, wäre ich froh, wenn mir hier jemand weiter helfen könnte.
Vielen Dank für Ihre Mühen



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.