Scheidung: Versorgungsausgleich abgetrennt, Eilantrag gestellt, wie schnell?

Scheidung: Versorgungsausgleich abgetrennt, Eilantrag gestellt, wie schnell?

Hallo,

ich lebe seit über 2 Jahren getrennt von meinem Noch-Ehemann. Wir haben im Sommer letzten Jahres die Scheidung eingereicht.
Seither zieht sich das Verfahren für den Versorgungsausgleich in die Länge. Meine Berechnungen der Rentenversicherung liegen bereits seit Anfang des Jahres vollständig vor, aber mein Ex muss immer wieder fehlende Unterlagen dort einreichen und verbummelt dies leider.
Ich bin zwischenzeitlich von meinem neuen Partner schwanger geworden. Wir hatten fest damit gerechnet, vor der Geburt des Kindes geschieden zu werden, da wir uns einig waren. Leider zieht sich nun durch den Versorgungsausgleich alles unnötig in die Länge.
Mein Anwalt hat darum nun beantragt, den Versorgungsausgleich vom Scheidungsverfahren abzutrennen und dieses schnellstmöglich in die Wege zu leiten, denn wir alle möchten nicht, dass es ein „eheliches“ Kind meines Ex wird.

Hat jemand Erfahrungen damit, wie schnell die Scheidung nun möglich ist?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.