Rentenrückerstattung

Rentenrückerstattung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am 1.8.2003 meine Ausbildung zum Industriekaufmann begonnen. Nach dieser wurde ich von der Firma übernommen und habe dort bis zum 31.7.2008 gearbeitet. Ab dem 1.8.2008 bin ich Berufsfeuerwehrmann und somit Beamter.
Ich wollte nun den Antrag stellen, die von mir bis dahin eingezahlten Rentenbeiträge zurückzuerhalten. Laut Auskunft der Deutschen Rentenversicherung habe ich jedoch 64 Monate gearbeitet (anscheinend noch 4 Monate als geringfügig Beschäftigter).
Meine Frage: Besteht die Chance trotzdem seine bis dahin angefallenen Beiträge zu erhalten (nicht erst im Rentenalter). Gibt es bereits Gerichtsurteile hierzu? Wie stehen die Chancen bei einer Klage?

Mit freundlichen Grüßen



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Rentenrückerstattung

  1. Hallo,
    bei mir trifft genau die gleiche Lebensgeschichte zu:-D
    Bei mir waren es allerdings 67 Monate in der freien Wirtschaft.
    Hab grad mit einem äußerst freundlichen (Achtung Ironie) Finanzbeamten telefoniert.
    Der mir gesagt hat das das auf keinen Fall möglich ist wenn es über 60 Monate sind.
    Kennt jemand einen legalen Weg sich dieses Geld trotzdem wiederzuholen??
    Danke im voraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.