Rechtsfall – Notenabänderung!?

Hallo aus dem hohen Norden,

als Lehrkraft an einer Regelschule haben wir heute in der Konferenz folgenden Fall besprochen.
Nun habe ich die nette Aufgabe unseres Schulleiters, mich über den Rechtsinhalt und die Folgen zu informieren.
Ich hoffe, dass ich hier auf Experten treffe, welche mir helfen können und mir eventuell eine Information zum Sachverhalt geben…

Ein Vater, dessen Tochter in der 6. Klasse unserer Schule verweilt, hat auf dem Halbjahreszeugnis in Englisch ein „gut“ bekommen – alle sonstigen Fächer wurden mit „sehr gut“ bewertet!!!
Nun droht jener Vater unserem Schulleiter, er werde durch alle Instanzen klagen, wenn der Schulleiter bzw. der Lehrer jene Englischnote nicht in ein „sehr gut“ abändert.
Wie reagiert man darauf?
Welcher Rechtsweg ist für einen solchen Fall vorgesehen?

Ich bin diesbzgl. recht hilflos und freue mich über Antworten! Gruß, Freddy



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Rechtsfall – Notenabänderung!?

  1. Du bist Lehrkraft, der Vater einer Schuelerin will seine Zeugnisnote nicht akzeptieren und der Schulleiter kennt den verwaltungsrechtlichen Weg des Widerspruchs und ggf. der Klage beim Verwaltungsgericht nicht? Er weiss auch nicht, dass Halbjahreszeugnisse juristisch gar nicht als Verwaltungsakte eingestuft werden weil sie fuer den Schueler gar keine rechtlichen Folgen ausloesen und eine Klage auf Verbesserung einer Halbjahresnote somit gar nicht moeglich ist?

    Gib’s zu, du bist weder Lehrkraft noch verlangt der Schulleiter eine rechtliche Einschaetzung von dir. Auch glaube ich dir nicht, dass du in allen anderen Faechern ne „1“ hast. Aber um dein Zeugnis geht es ja schliesslich auch gar nicht sondern um das des Vaters der Schuelerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.