Rechtsanspruch U3 Betreuung

Wir wohnen in NRW und sind für unsere (ab April 3-jährige) Tochter ab Mai oder August auf der Suche nach einem Kindergartenplatz. In unserem Stadtteil gibt es 4 Kindergärten von verschiedenen Trägern: kirchlich, 2 x AWO und privat (städtische Kindergärten gibt es in unserem Stadtteil nicht).

Keine Aufnahme von älteren Kindern

In keiner der vier Einrichtungen haben wir einen Platz erhalten, da überall hauptsächlich oder nur U3 Kinder aufgenommen werden. Die Stadt hat uns nun ab Mai im Nachbarstadtteil einen Kindergartenplatz in einer städtischen Einrichtung angeboten.

Wird der Rechtsanspruch erfüllt?

Erfüllt die Stadt damit unseren Rechtsanspruch oder hätten wir Anrecht auf einen näher gelegenen (nicht städtischen) Kindergarten in unserem Stadtteil?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.