PKW Kaufvertrag und falsche Angabe der Vorbesitzer

PKW Kaufvertrag und falsche Angabe der Vorbesitzer

Hallo , ich habe eine Frage . Ich habe im letzten Jahr ( 2013 ) im Mai ein 10 Jahre altes Auto gekauft . In dem Inserat und nachfolgend im Kaufvertrag ist die Anzahl der Vorbesitzer mit 4 angegeben . In Wahrheit hatte das Fahrzeug indessen 7 Halter bislang , – ich bin der achte Besitzer . Am dem Tag , an dem ich das Fahrzeug gekauft habe , habe ich eine Übereinstimmung in Bezug auf die bisherigen Halter ( Kaufvertrag / KFZ Brief ) ausser Acht gelassen , – es ist mir nicht augefallen und ich kannte zu diesem Zeitpunkt die neuen Kraftfahrzeugbriefe nicht , vereinfacht gesagt ich bin unachtsam gewesen . Bewusst wurde mir die Falschangabe des Verkäufers leider erst im letzten Monat , und allein vor dem Hintergrund , dass ich den Wagen habe verkaufen möchten und auf Autoscout nach der Anzahl der Vorbesitzer befragt wurde .
Das ist die Vorgeschichte , meine Frage , – habe ich dem zu Grunde liegend , einen Anspruch auf Rückabwicklung des Kaufvertrags . Ungeachtet dessen habe ich in den letzten 17 Monaten in denen ich das Auto gefahren bin , insgesamt 1500 Euro für Reparaturen investieren müssen .Habe ich darüberhinaus einen Anspruch auf Schadensersatz .

Ich kann im Moment leider den letzten KFZ Brief , welchern ich vom Vorbesitzer erhalten habe , nicht mehr finden , der aber entwertet und mir bei der Ummeldung das Fahrzeugs , gemeinsam mit dem Neuen , ausgehändigt wurde .
Darüberhinaus bin ich bedacht den Verkäufer wegen arglistiger Täuschung anzuzeigen .

Ich habe den Verkäufer bereits kontaktiert , er fühlt sich als Opfer und ich beschuldige ihn zu Unrecht , sagt er/sie . Naja , was soll er/sie auch sagen ^^… ?! Ich habe das Gefühl , das er/sie unfähig bleibt sich in die Sichtweise des Anderen hineinzudenken .



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

4 thoughts on “PKW Kaufvertrag und falsche Angabe der Vorbesitzer

  1. Hallo,

    Du hast geschrieben:

    …habe ich eine Übereinstimmung in Bezug auf die bisherigen Halter ( Kaufvertrag / KFZ Brief ) ausser Acht gelassen , – es ist mir nicht augefallen und ich kannte zu diesem Zeitpunkt die neuen Kraftfahrzeugbriefe nicht

    Also konntest Du das genau sehen, wie ich das verstanden habe. Oder ?

    Unwissenheit schützt nicht. Jetzt das Ganze nach 17 Monaten. Vergiss es…

    Was steht genau im Kaufvertrag ? Dort heisst es ….aus wievielter Hand….

  2. Hallo und zunächst vielen Dank

    im Kaufvertrag ist die Anzahl mit 4 angegeben , in der Zulassungsbescheinigung Teil 2 indessen 6 Vorhalter , mit dem Vorbesitzer / Vorbesitzerin sind es demnach 7 .

    und Arglistige Täuschung verjährt erst nach 30 Jahren , habe ich gelesen ^^

    beste Grüsse

  3. OK,

    dann hast Du den Nachweis. Darauf wollte ich eigentlich hinaus. Hattest Du nicht geschrieben.

    Natürlich bist Du in der Zeit einige km gefahren. Das muss bei einer Wandlung berücksichtigt werden.

    Argliste Täuschung …ja, da ja im KV nur von 4 die Rede war ! Das wird jetzt sicher Ärger mit dem Verkäufer geben. Hast Du eine Rechtschutz ? Aber jetzt kommt eine Lücke wo der Verkäufer einhaken kann. Er hatte Dir ja die Briefe gezeigt, oder habe ich was da übersehen.

  4. Hallo und … na klar wird das Ärger geben ^^ , das hoffe ich . Die Zulassungsbescheinigung Teil 2 wurde mir an dem Tag ausgehändigt , an dem das Fahrzeug übergeben wurde . Ein Brief mit zwei Einträgen , namentlich . Ich habe auf die Richtigkeit der Angaben vertraut . Ich bringe dem Menschen im Allgemeinen eine Art Grundvertrauen entgegen . Das war ein Fehler und vielleicht auch fahrlässig , das mag sein .

    Die Frage ist , worin diese falsche Angabe in Bezug auf die Vorhalter bergründet liegt , vereinfacht , – weshalb macht ein Mensch falsche Angaben ? Im Inserat , mit dem das Auto zum Verkauf angeboten wurde , ist die Anzahl der Besitzer auch mit 4 angegeben , ich habe noch heute den Link und eine Kopie . Offen gesagt , bei 4 und in Wahrheit 5 , würde ich den Sachverhalt auf sich beuhen lassen , nicht aber bei 4 und in Wahrheit 7 .

    Naja , wie auch immer . Ich habe die Unterlagen einer Kanzlei übergeben und werde in der nächsten Woche ein Erstgespräch führen .In wieweit diese falsche Angabe zivilrechtlich und strafrechtlich zum Nachteil für den Verkäufer bleibt , wird die Zeit zeigen ^^ .
    Die Verjährungsfristen aber , wurden 2002 geändert , habe ich gelesen . Arglistige Täuschung 3 Jahre ( nicht 30 ) , Anfechtung ( Vertag ) 1 Jahr nach dem die Täuschung erkannt wurde .
    … beste Grüsse und Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.