Patienten Verfügung

Patienten Verfügung
Ist man durch eine Patienten vor unerwünschten Behandlungen geschützt oder giebt es da auch mittel und Wege diese Ausser Kraft zu setzen? Wenn zb. Herr C. später Psychisch erkrankt.

Ich habe mich letztens auch mit dem Thema Patientenverfügung beschäftigt und würde nach einigen Recherchen behaupten, dass diese Verfügung für den Arzt bindend ist und er nicht berechtigt ist gegen den Willen des Patienten zu Verstoßen. Außnahmen gibt es jedoch immer wieder, besonders, wenn die Verfügung schon sehr lagen zurück liegt und man nicht weiß, ob sein Wille noch der gleiche wie vor ein paar Jahren war…
Jedoch gibt es dazu einen Paragraphen oder ähnliches?

Falls jemand dazu eine andere Erfahrung gemacht hat, würde mich das wirklich mal interessieren.
Sorry, wenn ich dafür hier so einen alten Thread wiederbelebe, aber ich denke dass das Thema immer wieder aktuell ist und mal wieder diskutiert werden darf



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.