Roller verkaufen

Guten Tag, vor kurzem hatte ich (16) einen Unfall mit meinem Roller. Darüber ist mein Vater so verärgert, dass er mein seltenstes selbst restauriertes Moped (ein Oldtimer von 1950) verkaufen Ebaymöchte.

Er hat mir auch versprochen, dass ich keinen Cent von dem Erlös sehen werde, was mir eigentlich auch egal ist, da es so, wie so mehr persönlichen Wert hat (Erbstück). Ist dies rechtlich vereinbar?

Ich meine er hat ja das Erziehungsrecht, aber ich habe dieses Mopped über
3 Jahre lang restauriert und eine Menge Geld hineingesteckt.

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum stellen. Das Gratisrecht Rechtsforum hilft dir weiter!
Das Gratisrecht Rechtsforum hilft dir weiter!

Darf er diese Maschine also einfach so verkaufen? Dass es „gesellschaftlich“ nicht fair ist, darin sind wir uns glaube ich einig aber rechtlich?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

3 thoughts on “Roller verkaufen

  1. Erst einmal vielen Dank für die Antwort
    Das Moped stand etwa 40 Jahre in der Scheune von meiner Oma, und als ich sie gefragt habe, ob ich es haben kann, hat sie das ohne Aufstand genehmigt. Damals habe ich natürlich sofort angefangen du schrauben aber als mein Vater dann rüber kam, um zu schauen, wo ich denn bleibe, ließ er mich das Moped sofort wieder zurückstellen. Mit dem Kommentar, dass ich das so, wie so nicht schaffen würde. Dann habe ich mich allerdings mit einem Freund zusammengetan, welcher mir dann geholfen hat, das Moped verdeckt zum Laufen zu bringen und die Tatsache, dass das Moped lief, überzeugte meinen Vater dann von einer vollständigen Restauration .
    Aber wie oben schon erwähnt, existirt gar kein Testament, nichts öffentliches. Es existieren nicht einmal Papiere für das Fahrzeug. Aber trotzdem habe ich das Geld und die Zeit investiert, das ganze zu restaurieren. Dass darf er mir doch nicht einfach so wegnehmen nur, weil keine offiziellen Dokumente dafür vorliegen, oder? 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.