Kostenrückerstattung nach Scheidung

Mein Ehemann und ich haben uns Ende 2016 nach knapp einem Jahr Ehe (10.10.2015) getrennt. Wir wohnten seit ca. 2008 in einem Haus, gemeinsam mit meinen Eltern welches ihnen gehört.
2014 beschlossen wir einen Wintergarten an unsere Wohnung anbauen zu wollen. Die Finanzierung per Kredit übernahmen meine Eltern für uns, wobei wir die Kosten gemeinsam dafür trugen bis zum Zeitpunkt der Trennung.
Heute kam ein Schreiben an meine Mutter von meinem Exmann, dass er
4000 Euro von ihr verlangt. Worauf er sich genau bezieht kann ich momentan nicht sagen.
Meine Frage lautet: Kann mein Exmann Geld zurückerwarten?


Antworten auf diese Rechtfrage

Weshalb suchst du dir denn nicht einen Anwalt der sich damit beschäftigt ?
Wenn du dir so Gedanken dazu machst, dann machst du dich einfach nur verrückt und vor allem bringt es dir nichts weil du immer noch im dunklen stehst.
Also lieber einen Fachmann suchen

Scheidung ist ein Begriff der in Deutschland Millionen Male gesucht wird.
Um das Wort „Scheidung“ gibt es noch so viele Begriffe die damit zusammenhängen, guck mal bei https://www.kreuzwortraetsel.de/frage/SCHEIDUNG – da kannst du dir noch etwas besser was dazu durchlesen.

Eine Eheauflösung muss wirklich sauber gemacht werden..
Finanziell als auch in anderen Bereichen.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.