Hilfe! Ich wurde Opfer eines PayPal betruges!

Schönen Guten Tag alle zusammen..
Ich wurde leider Opfer eines PayPal betrügers..
Er hat bei mir 4x 10€ PaySafeCards über eBay gekauft dannach noch 4x 50€ per ICQ [ er hat mir seine ICQ nummer per ebay Nachricht mit geteilt ] Ich habe ihm die Codes sofort geschickt.. er hat per PayPal bezahlt und am nächsten Tag wurde die Zahlung Stoniert da es Angeblich ein „Unauthorisierter zugriff“ sei..
Das war vor 16 Monaten.. der gesammt betrag liegt bei 240€ + ebay Gebühren die ich hier nicht einrechne …
Es ist so.. meine Mutter ( da ich erst 16 bin ) hat direkt bei PayPal angerufen und da Mangelnder beweise ( da es keinen Versandbelag gab weil die Codes Online zugeschickt wurden ) für dem KÄUFER gestimmt.. und darraufhin haben wir bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt gemacht!
Ich habe die PaySafeCard codes dem „ermittelndem“ beamten per Email zugeschickt.
Und später wurden wir Informiert das der „Betrüger“ anscheinend der Sohn von dem eBay besitzer sei..
Und ja mehr wissen wir auch nicht [ Geld nicht wieder bekommen. Bzw. darrauf keine Antwort erhalten ] Ich habe grade eine email an ihn geschickt mit diesem inhalt:

Besondere Bedingungen

Zahlungs – Aufforderung

Mitteilung an Empfänger

Sehr geehrter fr****,
Sie haben bei mir am 21.08.2010 um 14:06 über Ebay
die aufgeliteten Artikel gekauft und bezahlt.
Am darrauffolgendem Tag wurde die Artikel Stoniert und die PaySafeCard „Cash-Codes“ wurden aufgebraucht.
Es wurde bereits Anzeige gegen Sie erstattet, da es sich Offensichtlich um geplanten Betrug handelt.
Wir Fordern sie hiermit letztmalig auf die genannte Summe von € 240,00 zu bezahlen, da wir ansonsten leider Gerichtlich gegen sie vorgehen müssen.

Mit Freundlichen Grüßen, Sil*** *******.

Gibt es noch mehr was ich tun kann? :/

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.