Heizkosten in der Nebenkostenabrechnung wirksam überprüfen

Die zweite Miete, die Nebenkostenabrechnung oder auch Betriebskostenabrechnung genannt, macht Jahr für Jahr vielen Mietern Kopfschmerzen und saugt das Geld förmlich aus ihrer Geldbörse. Dieser Artikel zeigt auf, welche Betriebskosten der Vermieter auf seine Mieter umlegen kann und welcher Punkt einen besonderen Status dabei einnimmt.

Erlaubte Nebenkosten in der Jahresabrechnung

Besonderer Status der Warmwasserkosten in der Heizkostenabrechnung

Die Heizkosten und Warmwasserkosten haben in der Nebenkostenabrechnung einen besonderen Status. Sie dürfen nicht frei umgelegt werden, sondern müssen laut Heizkostenverordnung immer nach tatsächlichem Verbrauch berechnet werden. Dabei muss der Verbrauch an Energiekosten für die Heizung zum Wärmen der Wohnung und der Verbrauch an Energiekosten zum Erwärmen des Wassers zum Waschen, Duschen und Baden getrennt von einander ermittelt und abgerechnet werden.

Spartipp zur Kürzung der Nebenkosten für Heizung und Warmwasser

Erfolgt keine getrennte Abrechnung der Energiekosten für Heizung und Warmwasser, so kann der Mieter die errechneten Kosten um fünfzehn Prozent kürzen.


   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.