Handy bestellt, falsches Erhalten nun keine Antwort vom gewerbl. Händler

Hallo!

Ich bestellte am 7.4 ein Handy (Modell Sony Ericsson K800i) über eine gewerbliche Homepage. Paar Tage später (19.4) erhielt ich jedoch ein anderes Handy (Modell Sony Ericssion J10I2). Zudem war das Zubehör (Netz-Akku-Stecker) für keines der beiden genannten Handys gedacht….nachdem ich dies voller Enttäuschung feststellen musste, schrieb ich folgendes Schreiben über Email :
—————————————–
Sehr geehrte Damen und Herren,

Heute erhielt ich das verkündete Paket. Jedoch enthielt dieses kein Sony Ericsson K800i silber, sondern ein Sony Ericsson J10I2 Elm Metal Black. Zudem waren weder zum gewünschten Modell noch zum tatsächlich erhaltenen Modell die entsprechenden Kopfhörer enthalten. Die Krönung ziert die Tatsache, dass das beigelieferte Netzteil von Samsung (Typ: Travel Adapter Model:ATADM10UBE) ist und dementsprechend nicht passen kann. Spätestens beim Vergleich der Farben hätte doch auffallen müssen das beim Einpacken der Ware etwas falsch gelaufen ist!

Mit einem solch einem derartigen Service können Sie nicht erwarten das Sie weiterempfohlen werden, im Gegenteil.

Meine Empörung könnten Sie mildern, wenn Sie die passenden Kopfhörer und das passende Netzteil zum versendeten Modell senden und mir gleichzeitig eine Rechnung versenden die das tatsächliche versendete Handy erwähnt. Wenn dies nicht möglich ist erwarte ich einen Versand eines gleichwertigen oder höherwertigen Produkts (inkl. korrekten Lieferumfang) als Form der Entschuldigung für derartige Fehler. Andernfalls sehe ich mich gezwungen die überwiesenen Betrag zurückzuziehen.

Mit freundlichen Grüßen,
Fam. ********

—-
Dieses Schreiben schrieb ich am gleichen Tag (19.04) nach Erhalt der Ware. Als Antwort kam, am nächsten Tag, lediglich eine automatisierte Email:

Es wurde eine Anfrage erstellt mit der Nummer: 381835. Wir haben zur Zeit ein sehr hohes Postaufkommen. Dadurch kann es im Einzelfall zu Verzögerungen kommen. Wir bemühen uns mit allen zur Verfügung stehenden Kräften, Ihre Anfrage zeitnah zu bearbeiten. Bitte haben Sie Geduld, wenn es mit der Antwort Ihrer bei ****************.de etwas
länger als gewöhnlich dauert.
—-
Nun ist bereits der 29.4, deshalb versuchte ich es nochmals telefonisch einen Kundenberater zu erreichen. Leider erfolglos….

Was kann ich tun? Denn eigentlich würd ich das erhaltene Handy gerne behalten, da es mir zum einem besser gefällt. Und zum anderen das eigentliche Handy auf der Homepage nicht mehr angeboten wird.

Darf ich auf anderen Internetseiten privat die fehlenden Sachen erwerben und dies der Firma in Rechnung stellen?

Wäre sehr dankbar, wenn mir hierbei jmd. helfen könnte



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Handy bestellt, falsches Erhalten nun keine Antwort vom gewerbl. Händler

  1. Hallo, nein sie sollten das falsche Zubehör nicht kaufen, da sie (noch) keinen Rechtsansoruch auf Bezahlung durch den Anbieter haben.
    Zuerst einmal müssen sie diesen mit der Nacherfüllung des Kaufvertrages beauftragen und zwar so, dass sie dies später auch beweisen können, also schriftlich.

    Es ist anzuraten, dies auf dem postalischen weg zu machen. Teilen sie dem Anbieter erneut mit, dass er einen falschen Artikel geliefert hat zudem mit einem nicht zugehörigen Netz-Akku-Stecker. Bieten sie ihm an, den Kaufvertrag zu gleichem Preis auf das andere Modell zu wandeln, sofern er ihnen binnen sieben Tagen den richtigen Netz-Akku-Stecker zusendet.
    Setzen sie ihn zudem in Verzug in dem sie ihm mitteilen, dass sie bei Verstreichen der Frist vom Kaufvertrag zurück treten und ihr Geld wieder einfordern.
    Bieten sie ihm alternativ an, gegen Rückzahlung der Kosten für den Netz-Akku-Stecker diesen selbst käuflich zu erwerben. Dazu sollten sie die dafür benötigte Summe gleich mit benennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.