Handwerkerrechnung viel zu hoch

Hallo, ich grüble gerade über folgenden Sachverhalt. Eine Handwerkerleistung wird pauschal mit 53 Arbeitsstunden abgerechnet (brutto 2.648.94 Euro). Effektiv geleistet wurden aber nur 18 Arbeitsstunden (Euro 899,64 Euro). Es gab weder ein Angebot noch eine Auftragsbestätigung.

Verstößt das nicht gegen die guten Sitten oder ist das gar Wucher?

Vorab wurden als Anzahlung 1.000,- Euro bar bezahlt – ohne Erhalt einer Quittung. Dieses Geld benötigte der Auftragnehmer zur Materialbeschaffung. In einem Gespräch wurden lediglich 800,- Euro Materialkosten vom Auftragnehmer erwähnt – aber nie eine Rechnung darüber erhalten.

Die 2. Zahlung in Höhe von 800,- Euro wurden ebenfalls bar verlangt. Bis dato lag keine Rechnung vor. Erst nach Übergabe der 800,- Euro erhielten wir eine Rechnung in der die oben genannte Summe an Arbeitszeit – jedoch immer noch ohne Material – verlangt wird. Auf dieser wurde dann handschriftlich der Erhalt der 800,- Euro quittiert.

Nun war der Handwerker wieder da und wollte den Rest haben, was wir jedoch verweigerten. Wir sind der Meinung, mit den bisher geleisteten Zahlungen ist die Leistungserbringung unsererseits erfüllt.

Was können wir in diesem Fall unternehmen?
Wer ist im Recht???

Danke und viele Grüße schon jetzt für die Antworten.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.