Grundstück durch Dritte kaufen

Ich möchte ein Grundstück kaufen und darauf ein Haus neu bauen. Ich bin ledig, habe ein kleines Kind und lebe mit meinem Partner in einer eheähnlichen Gemeinschaft. Er ist selbständig. Geplant war, dass ich den Kredit aufnehme und auch im Grundbuch stehen sollte. Doch da wir so schnell wie möglich anfangen wollen mit bauen, würde meine zukünftige Schwiegermutter das Grundstück kaufen und auch vorfinanzieren.

(Sie würde innerhalb von zwei Wochen diese Summe finanziert bekommen – natürlich nur diese Summe, welche ich auch als Kredit bekomme). Demnach würde sie nach der Bank im Grundbuch stehen und wir würden ihr entweder eine Arte Miete zahlen und sie zahlt es weiter an die Bank oder wir würden direkt an die Bank zahlen. Es ist angedacht, dann später ca. in 4-5 Jahren alles auf mich umzuschreiben.

Nun meine Frage: Was muss ich beachten zwecks Vorverkaufsrecht, oder soll man es gleich schriftlich verankern, dass das Grundstück mit Haus dann später auf mich umgeschrieben werden soll? Was muss ich bei diesem Verfahren noch alles beachten? Müsste sie dann mit uns ein Mietvertrag machen oder wäre ein Pachtvertrag in diesem Falle besser. Sie soll lediglich nur die Finanzierung und den Grundstückskauf erledigen und sich sonst um nichts kümmern müssen. Inwiefern gäbe es dann eine gute Lösung für uns alle.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.