Gewinnspiel Hotlinen

Gewinnspiel Hotlinen

Hallo ihr lieben……,

Ich habe mal eine frage und zwar werde ich ständig von so Gewinnspiel- hotlinen angerufen und die fragen mich am Telefon immer ob ich bei denen weiter machen möchte oder in 3 Monaten aufhören möchte (es sind angeblich immer wider verschiedene Gewinnspiele) obwohl ich nie wirklich an einem teilgenommen habe. Anfangs habe ich immer gesagt das ich aufhören möchte und dann natürlich, so blöd wie ich war, meine ganzen Daten + Kontodaten mitgeteilt damit ich dann endlich mal ruhe von denen habe (denen hab ich aber auch zusätzlich eine schriftliche Kündigung geschickt). Aber mittlerweile wird das immer schlimmer es wird immer öfter bei mir angerufen und es ist sogar schon soweit gekommen das irgendwelche Gewinnspiel Unternehmen Geld von meinem Konto abbuchen was ich mir logischer weise immer wieder zurück hole. Hab jetzt wieder erneut ein schreiben vom inkasso- Büro bekommen das ich doch 108€ an Millionentraum überweisen soll. Ich weiß mir langsam nicht mehr zu helfen.

Könnten sie mir ein paar Tipps geben wie ich das ohne Rechtsschutz in den Griff bekommen kann? (Bin 21J. und habe leider noch keinen Rechtsschutz)

Ich habe wie gesagt bei manchen wo ich “so blöd war und hab meine ganzen Daten weitergegeben eine Kündigung hingeschickt“ hab davon auch bis jetzt nichts mehr gehört. Auf post vom Inkassobüro hab ich mir mal sagen lassen das ich darauf nicht antworten soll weil die sonst die Bestätigung haben das die Adresse richtig ist.
Über Inkasso hab ich auch mal eine Reportage im TV gesehen.
Ansonsten hab ich noch nichts unternommen da ich nicht weiß was.

Ich hoffe mir kann irgendwie geholfen werden ohne viel Geld loswerden zu müssen



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.