Fristverlängerung bei Klageverfahren ohne Anwalt möglich?

Ich hatte von einem Gläubiger einen Mahnbescheid bekommen. Da ich sowohl mit der Höhe der Hauptforderung als auch der Nebenforderung nicht einverstanden bin, habe ich vollumfänglich widersprochen. Nun habe ich vom örtlichen Amtsgericht einen gelben Brief bekommen, in dem die Gegenseite ihre Seite darstellt und ich soll nun innerhalb von 2 Wochen Alles zu meiner Verteidigung vortragen.

Selbstverteidigung bei Mahnbescheid

Leider bekomme ich keinen Anwalt und kann mir Diesen auch nicht leisten,
sodass ich mich selbst verteidigen muss. Nun ist aber 2 Wochen für mich als Laie echt kurz um eine Begründung anzusetzen, Beweise zu sammeln, etc.

Fristverlängerung bei Einspruch gegen Mahnbescheid. Außer der Überlastung des Anwaltes, welche Gründe für eine Fristverlängerung zur Stellungnahme gibt es noch?

Fristverlängerung bei Mahnbescheid

Wäre es da möglich dass ich beim Amtsgericht diese Frist um 2 oder 4 Wochen verlängern lassen kann? Im Internet las ich als zulässige Verlängerungsgründe die Überlastung des Anwalts, aber in meinem Fall habe ich ja keinen Anwalt.

Begründung für Fristverlängerung bei Mahnbescheid

Kann ich trotzdem eine Fristverlängerung beantragen?
Was sollte ich da als Begründung für die beantragte Fristverlängerung hinschreiben?

Beantworten Sie diese Rechtsfrage!

Kostenlose Rechtsfrage

Fristverlängerung bei Einspruch gegen Mahnbescheid. Außer der Überlastung des Anwaltes, welche Gründe für eine Fristverlängerung zur Stellungnahme gibt es noch?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

5 thoughts on “Fristverlängerung bei Klageverfahren ohne Anwalt möglich?

  1. Hallo, eine weitere Möglichkeit der Fristverlängerung ist mir auch nicht bekannt. Ist aber wohl auch normal, die einen sprechen sogar davon, dass man sich bei Gericht unbeliebt macht, wenn eine Fristverlängerung beantragt wird. Schreibt man keinen Widerspruch gegen den Mahnbescheid wird darauf ein vollstreckbarer Titel. 
    Dann muss sich der Kläger wieder ans Gericht wenden und es kommt der Vollstreckungsbescheid. Spätestens da ist dann wichtig zu reagieren. 
    Hier gebt es dann aber keinen Widerspruch mehr sondern nur der Einspruch, was eigentlich das gleich ist mit dem doch recht wichtigen Unterschied.
    Widerspruch gegen Mahnbescheid dann hat der Kläger zwei Wochen zeit sich zu äußern. Macht er das nicht, ist die Sache erledigt. 
    Einspruch gegen einen Vollstreckungsbescheid, hier endet das verfahren nicht, sondern es wird vom Gericht automatisch ein Termin festgelegt.
    Von daher dürfte das deine einzige Möglichkeit der Fristverlängerung sein. 
    Das Helferlein

  2. Wer hat denn diese Formattierung vorgenommen?Es geht doch nicht um fristverlängerung und Co. bei Mahnbescheid!
    „habe ich vollumfänglich widersprochen.“Das dürfte doch wohl genug aussagen dass es nicht um den Mahnbeshceid geht sondern dass danach gekommene Klageverfahren!Meine Güte, lesen muss man halt können!(jetzt nicht an Helferlein gerichtet, sondenr an den, der die irreführenden Zwischenüberschriften gemacht hat)es ghet um das Klageverfahren, wo das Gericht geshcrieben hat, die Klageschrift der gegenseite beigefügt hat und ich mich in 2 Wochen komplett mit Beweisen und Allem verteidigen soll.DIESE 2 Wochen Frist will ich wissen, ob man die verlängern kann!

  3. @anonymous im Zivilprozessrecht kann jede Frist verlängert werden, sofern es sich nicht um eine Notfrist handelt. Diese müsste dann aber definitiv als solche gekennzeichnet sein, was im Klageverfahren nach einem Mahnbescheid nicht der Fall ist.
    Du kannst nun
    eine Fristverlängerung beantragen, die der Richter aber nicht genehmigen muss
    keine Aussage machen, dann wird nach Aktenlage entschieden
    Gegen den eventuell erstellten Vollstreckungsbescheid kannst du dann Einspruch erheben und den begründen. So hast du genügend Zeit.
    Der Antragssteller des Mahnbescheids scheint die Sache ja durchziehen zu wollen, demnach wird es so oder so vor Gericht gehen.

    1. Notfrist gab es nur in den ersten 2 Wochen wo ich meine Verteidigungsabsicht ankündigen sollte.
      die 2 Wochen Frist um meine Beweise und Co. vorzulegen dürfte eine normale Frist sein.

      Also ich könnte eine Fristverlängerung möglich sein?

      gar nicht aussagen möchte ich auf keinen Fall.
      Vollstreckungsbescheid und Mahnbescheid gibt es keinen weil ich ja bereits dem Mahnbescheid widersprochen hatte und die mich deshalb nun auch verklagen wollen letztlich.

      Ich denke, ich werde mal ein unverbindliches Schreiben hinshcicken dass ich Fridtverlängerung beantrsgen möchte.
      Mal sehen was als Antwort kommt.
      Müsste ich da irgendetwas bestimmtes reinschreiben?

      Bei Anwälten, wenn die die 0815 Ausrede „Ich bin überlastet“ zücken, kriegen die praktisch immer ihre erste Fristverlängerung.
      Müsste es doch beim Nicht-Anwalt auch so sein, oder?

  4. Das glaube ich eher nicht. Die Richter wollen ihr Pensum durchziehen und da ist jeder Antrag Arbeit und verlorene Zeit.
    Was beim Anwalt vielleicht geht, bei dir dürfte es wohl eher heißen, setzte all deine Zeit für die Sache ein.

    Von daher wäre es wohl besser einen Grund zu haben der nicht direkt mit wenig Zeit zu tun hat. Auch allein die fehlende Zeit für die Vorbereitung auf die Verhandlung sollte in der Begründung eine untergeordnete Rolle spielen.

    Irgendjemand zu pflegen?
    Jemand Krank in der Familie?
    Bauarbeiten am Haus?

    Vielleicht hast du ja etwas was deinen Antrag „menschlicher“ macht.
    Auf jeden Fall viel Glück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.