Erhöhung Freibetrag P-Konto

Hallo
Ich habe ein P-Konto, worauf mein Gehalt geht, welches jeden Monat unterschiedlich ist, aufgrund Schichtzulagen etc pp. Der pfänfbare Anteil geht an den Treuhänder. Nun ist jedoch die Höhe des Betrages und der Grenze auf dem Konto unterschiedlich. Ich bin umgezogen und habe somit eine neue Filiale meiner Bank
..Die sagten mir nun,dass ich einen Antrag beim Gericht stellen kann,dass die Grenze vom P-Konto dem Betrag des mir vom Arbeitgeber überwiesenen Geldes angepasst wird.
Das wäre dann ein Antrag nach Paragraph 36 Abs. 1+4 InsO i.V.m. Paragraph 850k Abs 4 Zpo das unpfändbare Arbeitseinkommen nach Paragraph 850C Zpo anzupassen, Hinweis auf das Bundesgerichtshof Urteil VII ZB 64/10.
Nun wurde mir jedoch von der Schuldnerberatung gesagt, dass der Betrag nur erhöht werden kann, wenn ich zum Beispiel eine Krebserkrankung und dann spezielle Ernährung bräuchte usw.
Ich habe das Urteil gelesen, und sehe es nicht so. Hat damit jemand Erfahrung? Bräuchte dazu mal eine zweite Meinung, denn die Beratung meint der Antrag bringt nichts.
Danke



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.