Ebayer setzt mich unter Druck

Ebayer setzt mich unter Druck

Guten Tag,*ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Ich habeb Ebay Parfüm verkauft.Es waren 23 Stück in einem Zeitraum von ca. 4-5 Monaten. Nun bin ich an einen Ebayer geraten der mir erheblich droht. Er hat bei mir ein Parfüm gekauft und nach einem Monat schrieb er mich dann plötzlich an, dass er sein Geld zurück will, da das Parfüm nicht echt sei und das wenn ich nicht zahle, er mich bei der Polizei anzeigen wird und mich bei dem Finanzamt melden wird, da ich nach Art und Umfang der Ware, ja eigentlich ein gewerblicher Verkäufer sei. Ich habe ihm geschrieben, das es kein Plagiat ist und das es ja auch mit einem*Aufkleber*der Marke versiegelt war. Er ist auch der Einzige, der behauptet, dass das Parfüm nicht echt sei. Ich habe ihm sogar angeboten, dass ich die Hälfte der Kaufsumme erstatte, da er es ja einen Monat benutzt hat. Daraufhin kam jetzt die Nachricht, dass wenn ich morgen also Donnerstag bis 9.00 Uhr nicht zahle (Voller Kauf Betrag + Porto), dass er meine Entscheidung dann ja wüsste.*Wie soll ich mich jetzt verhalten? Ich weiß nicht mehr weiter.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

2 thoughts on “Ebayer setzt mich unter Druck

  1. Hallo,

    zunächst muss ersteinmal geklärt werden,ob Du als gewerblicher Verkäufer eingestuft wirst. Ein Privatverkäufer kann schnell als ein Gewerblicher gelten. Guckst Du hier: Internetrecht – abmahnung-privatverkauf-ebay

    Zitat:

    Dazu können wiederholte, gleichartige Angebote, ggf. auch von neuen Gegenständen, Angebote erst kurz zuvor erworbener Waren, eine ansonsten gewerbliche Tätigkeit des Anbieters, häufige sogenannte Feedback´s und Verkaufsaktivitäten für Dritte rechnen.“

    Ich sehe das auch so, dass Du die Ware nur dazu einkauftst um diese dann in ebay zu verkaufen. Eine gewerbliche Tätigkeit würde sehr nahe liegen. Damit hättest Du wirklich geloost.

    Ob das Parfüm ein Plagiat ist, muss der Käufer dir beweisen. Wenn Du natürlich ein Markenprodukt weit unter dem „Strassenpreis“ verkaufst, wäre eine Fälschung gegeben ohne dass es Dir bewusst war ! Das kann auch rechtlichen Ärger geben.

    Der kleinste Schaden wäre jetzt die Sachen zurückzunehmen und dem Käufer das Geld inkl. Hin- und Rückporto zu erstatten. Zur Abwicklung hast Du i.d.R. 30 Tage Zeit. Teil das dem Käufer mit, dass Du den Vertrag wandelst und ihm das Geld sofort zurückerstattest. Dann hast Du Ruhe. Vielleicht ist ja auch der Käufer ein „Testkäufer“ von einem Mitbewerber.

  2. Wir lassen mal die Frage nach der Herkunft von 23 Parfüm Flacons offen.
    Wie das aufgeführte Urteil zeigt, liegt es wohl im Ermessen eines Richters zu entscheiden, ob ein gewerbsmäßiger Verkauf anzunehmen ist, die möglichen Folgen, sofern er die Voraussetzungen dafür erfüllt sieht sind enorm.

    Die Entscheidung über ihr Vorgehen müssen sie treffen.
    Unabhängig von den Beweggründen des Käufers und der Zeitspanne in der er Nutzen aus dem Kauf gezogen hat.

    Der vom Mitglied Schlappeseppel aufgezeigte Weg ist sicherlich schmerzlich, aber eventuell wirklich das kleinere Übel.

    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.