die „richtigen“ AGB`s für meinen Online Shop

Hallo, kann mir einer eine Empfehlung abgeben, wo ich die „richtigen“ AGB`s für meinen Online Shop herbekomme. War gerade auf dem AGB Leitfaden und der ist Urheberrechtlich geschützt. Für mich klingen die meisten AGBs eh alle gleich, daher weiß ich gar nicht, bei welchen Klauseln es unter umständen wichtige Unterschiede gibt?? Hier steht schon mal ein wenig über AGB Recht beim Online Shop usw., vielleicht könnt ihr mal gucken und mir sagen, was ihr davon haltet. – jedenfalls suche ich nach einem vernünftigen Text,den ich dann auch ohne weiteres übernehmen könnte.

beste Grüße



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “die „richtigen“ AGB`s für meinen Online Shop

  1. klicken Sie hier und lesen dazu:
    AGB-Leitfaden Muster AGB für einen Onlineshop (B2C)- Rechtsanwaltskanzlei Obholzer

    Schau mal unter
    http://www.agb.de/
    oder
    Doktus.de – Dokumente uploaden, konvertieren, verwalten, downloaden

    Der zweite Link ist eine kostenpflichtige Variante, was ich dir aber empfehlen würde.

    Wenn du einen Shop betreiben willst dann solltest du kein Pfennigfuchser sein und vorgefertigte AGB benutzen.
    Besser etwas mehr ausgeben und sich eine von einem Rechtsanwalt erstellen lassen.
    Was du mit Textbausteinen ersparst könntest du später mittels Abmahnungen verlieren.
    Das Helferin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.