Bußgeld Arbeitsschutz

Hallo,
Anfang 2016 wurde auf der baustelle keine Absturzsicherung angebracht, da der Gerüstbauer verspätet kam und das gerüst schon längst stehen sollte. Da aber noch andere Materialien bestellt und an diesem tag geliefert wurden, mussten die arbeiten beginnen. Nach einem Gespräch wurde mir zugesagt, dass ein Bußgeld entfällt, wenn die Story stimmt. Das Absturzgerüst wurde dann am selbigen Tag noch errichtet. Alles Nachgewiesen.
Nun wird über 1 jahr später ein bußgeld erhoben.

Einspruch sinnvoll? Oder annehmen?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.