Betrug bei Amazon brauche dringend einen Rat

Hallo

Folgendes hat sich ereignet.

Ich bekam eine E-Mail von Amazon . Ich habe angeblich eine Playstation Portable (PSP‘) bestellt und der Versand sein erfolgt (an eine Packetstation ). Da ich diese Bestellung nicht aufgegeben hatte rief ich angschliesend gleich den Support von Amazon an.
Ich erzählte der Mitarbeiterin von meinem Problem und sie meinte das ich eine Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei aufgeben solle und ich den Betrag der per ELV eingezogen werden würde storieren solle. Das Amazonteam würde die Sache klären.
Gesagt getan
Ich habe die Anzeige aufgegeben aber musste nichts stornieren , da es gar keine Lasstschrift gab .

Es verging eine Woche und ich bekam erneut eine Email.
In der stand das das Paket an der Packstation nicht angenommen worden sein und nun zurückgesendet werde.
1-2 Tage später erhielt ich erneut eine Nachricht in der stand, das ich das eingezogene Geld (was nie eingezogen wurde) zurückerstattet bekäme . Ich dachte das ich nun einfach warte und bei Einzahlung des Geldes es gleich wieder zurücküberweisen würde und das das Problem nun gelöst worden sei. Das geld wurde nie auf mein Konto überwiesen.
Danach bekam ich eine neue Mail in der mit mitgeteilt wurde das mein Amazonkonto gesperrt wird da der Verdacht besteht das ein Fremder auf dieses zugegriffen hatte und ich mir ein neues anlegen sollte.
Wieder einige tage später kam bei mir eine Mail das ich die PSP nun endlich zahlen solle .
ganz verwundert rief ich erneut beim support von amazon an und es stellte sich im Gespräch folgendes heraus .

1. Es war eine Fremdbestellung
2. Wurde die Rückerstattungssumme auf ein Fremdes Konto überwiesen
3. Das Mein Konto gesperrt bleiben wird (also das Amazonkonto)
4. Das sich nun Amazon um den Rest kümmert und ich mir keine Sorgen machen soll.

Jetzt 1 Monat später erhielt ich erneut eine Mail von Amazon in de ich dazu aufgerufen wurdde die Summe der PSP sowie eine Bearbeitungsgebühr von 6 Euro auf ein Konto von Amazon zu überweisen.

Ich antwortete mit einer Mail in der ich erneut die Sachlage schilderte.

Nun meine Frage :
Bin ich im Recht wenn ich nicht überweise weil es sich eine Fremdüberweisung handelt oder bin ich im unrecht und muss die Summe bezahlen?

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.