Auto anders als beworben (Extras fehlen), erst zu Hause gemerkt

Auto anders als beworben (Extras fehlen), erst zu Hause gemerkt

Hallo zusammen!

Also ich habe folgendes Problem:
Ich habe mir endlich meinen Wunsch erfüllt un mir ein eigenes Auto zugelegt. Mit meiner Mutter war ich beim Autohändler und habe einen süßen neuen Daihatsu Cuore gesehen. Auf dem Auto war ein Sonderangebot angebracht (8990€ statt ~ 11600€) und im Auto lag ein Schild auf dem alle Extras aufgeführ waren. Es handelte sich genau um die Ausstattung, die ich gene haben wollte. Vor allem die verstellbare Rückbank war mir wichtig, damit unser Hund im Kofferraum Platz hat. Also haben ich das Auto gekauft. Mit meinem Vater war ich kurz darauf nochmal beim Händlerum den Vertrag zu unterschreiben. Vor lauter Freude über das tolle Auto hab ich es mir wohl nicht ganz genau angeschaut. Ich saß zwar im Auto, leider jedoch nicht auf der Rückbank…
Heute mittag hab ich den Kleinen abgeholt. Die Rückbank war umgeklappt und im Kofferaum befanden sich die Sommerreifen. Nun ja jedenfalls hab ich bis ich zu Hause war nicht bemerkt, dass die Rückbank nicht verschiebbar ist. Als ich meiner Mutter das sagte und sie sich das Auto genauer ansah, merkte sie, dass auch weitere Ausstattungen fehlten, die jedoch beworben waren. z.B. habe ich keine Elektrischen Fensterheber, keine Zentralverriegelungsfernbedienung, auch die Spiegel lassen sich nicht elektrisch verstellen und noch einiges mehr… Auf diese Extras habe ich nicht so sehr geachtet, weil mir wie gesagt vor allem das mit der Rückbank wichtig war, so dass sie mir auf der Heimfahrt auch nicht „gefehlt“ haben.
Alles in allem hab ich nun ein anderes Ausstattungs-Model, dass auch nicht 11600€ sondern nur 10500€ gekostet hätte. Gut, das ist immer noch mehr als ich bezahlt habe, aber im Prinzip kann ich mit dem Auto jetzt nicht unbeding sehr viel anfangen, wenn mein Hund nicht hinein passt… Kann ich mich da beim Händer beschweren, weil er das Aute falsch „ausgezeichnet“ hatte, oder bin ich selbst schuld, weil ich mir das Auto nicht genau genug angesehen hab?

Freue mich über jede Hilfe…



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.