Auf Grund eines Fehlers, vermutlich mittlere Fahrlässigkeit, wurde Lohn einbehalten

Auf Grund eines Fehlers, vermutlich mittlere Fahrlässigkeit, wurde Lohn einbehalten

Hallo zusammen,

meine Nichte, 26 Jahre, arbeitet neben ihrem Vollzeitjob an einer Tankstelle.

Leider ist Sie auf Betrüger hereingefallen und hat PaySafe Nummern am Telefon herausgegeben. Dem Tankstellenbesitzer ist dadurch ein Schaden in Höhe von € 800,00 entstanden. Der Chef hat Ihr jetzt erstmals vom Lohn € 76,00 einbehalten. Ein klares Gespräch über den evtl. Einbehalt bzw. über die Höhe gab es noch nicht.

Nun meine Frage:

Darf der Tankstelleninhaber einfach ohne schriftliche Erklärung bzw. Feststellung des anteilig zu tragenden Schadens Lohn einbehalten?

Da es meiner Nichte finanziell eher schlecht geht, zählt jeder EURO. Für Antworten oder Hinweise wie man sich in diesem Falle am besten verhält, wären wir dankbar.

Vielen Dank im Voraus



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.