Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

Hallooo ihr Lieben,

nehmen wir an, jemand hat die Möglichkeit, sich von den Studiengebühren an der Universität zu befreien, da sein Bruder/seine Schwester ebenfalls studiert und man so befreit werden darf.
Allerdings hat dieser jemand die Frist für den Befreiungsantrag verpasst, weil er den Antrag per Post (ohne Einschreiben leider) an die Universität geschickt hat. Die Post hat diesen Brief verloren und so ist der Brief nie an der Universität angekommen. Somit bleibt derjenige jetzt auf den Kosten sitzen, da er nicht befreit wird.
Aber die Schuld liegt in diesem Fall doch nicht wirklich bei ihm, oder? Könnte ein Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand helfen? Wenn ja, wie sieht so ein Antrag aus, gibt es Vorlagen? Oder gibt es eine andere Lösung, wie man den Befreiungsantrag nachträglich doch noch wirksam machen kann?

Liebe Grüße



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.