Angeblicher Leistungskreditbetrug Kickstarter – Vorladung Hilfe

Hallo,
Ich habe letztes Jahr im Juli ein Kickstarter Projekt gestartet, einen kleinen Programmierkurs, (damals war ich noch nicht volljährig, ich habe das Projekt 1 Monat vor meinem 18. Geburtstag gestartet, falls das relevant sein sollte) und angegeben, dass er voraussichtlich Anfang 2016 veröffentlicht wird. Er wurde mit 1000€ erfolgreich finanziert. Allerdings war ich zu beschäftigt mit meinem Abitur und konnte das nicht einhalten, aber ich habe ja noch vor, es zu machen. Heute bekam ich einen Brief vom Kriminalfachdezernat, dass ich als Beschuldigter im Fall unbekannt vorgeladen werde. Wie soll ich mich nun verhalten? Ich bedanke mich schon im voraus für hilfreiche Antworten.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.