AG denkt, dass ich Lüge

Ich wurde heute zum Personalgespräch gebeten und währenddessen bezichtigt gelogen zu haben. Zum Sachverhalt: in unsere Wohnung wurde eingebrochen. Am darauf folgenden Tag habe ich mich in der Firma gemeldet und einen Tag Urlaub genommen um aufzuräumen und Dinge zu klären.

Mir wurde während dessen gesagt dass ich mich melden soll wenn ich für den Rest der Woche nicht kommen würde. Was ich dann auch getan habe bzw. Ich habe mich aufgrund der traumatischen Erlebnisse die uns und unseren Kindern wieder fahren sind krank schreiben lassen und nun das: Die Personalleitung ist der Meinung ich hätte mir alles nur ausgedacht. Wie reagiert man in so einem Fall? Ich bin über zehn Jahre in diesem Betrieb tätig und dann so etwas? Das fällt doch schon unter mobbing



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.