Abmahnung erhalten

      2 Kommentare zu Abmahnung erhalten

Moin,
wir betreiben einen Gameserver (Minecraft). Dazu haben wir einen Homepage erstellt, wo wir Infos und IPs stehen haben. Wir wussten nicht ob wir ein Impressum auf unserer Seite haben müssen. Wir haben uns trotzdem ein Impressum zugelegt, aber nur mit Namen und E-Mail von der ältesten Person. (16)

Jetzt haben wir eine Abmahnung von der Wettbewerbszentrale erhalten. Es heißt wir haben ein unvollständiges Impressum auf unserer Internetseite. Dazu eine Gebühr von 100€.

Jetzt meine Fragen an euch:
Müssen wir (er) die Gebühr bezahlen?
Kann man uns (ihn) bzw. die Elten dafür belangen?

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


2 Kommentare zu “Abmahnung erhalten

  1. Helferlein

    Hallo Phil, deine Fragen kann man so nicht beantworten.
    Grundsätzlich besteht die Pflicht zur Darstellung eines Impressums nicht, wenn sich die Seite ausschließlich persönlichen oder familiären Zwecken dient. Das ist aber eine Regel, die kaum auf eine Webseite anzuwenden ist, oder nur wenn sie unter Freunden in einem abgeschlossenen „Raum“ statt findet sprich Passwort geschützt ist und sonst keine Inhalte nach außen zeigt.
    Um völlig aus dem Schneider zu sein, müsste eure Webseite also nicht öffentlich einsehbar sein. Ich gehe aber davon aus, dass dies nicht der Fall ist.

    Also müsstet ihr ein Impressum führen.
    Hier unterscheidet man zwei Arten.
    Richtig umfangreich muss das Impressum sein, wenn man „Dienste bereit stellt, die sonst nur gegen Entgelt verfügbar sind“
    Dies träfe zu, wenn ein wirtschaftliches Interesse vorliegt, zum Beispiel wenn Werbung angezeigt wird.
    Das kann ich nicht beurteilen, dazu müsstest du dich noch mal äußern.

    Ist das nicht der Fall, dann müsst ihr zumindest ein einfaches Impressum darstellen.
    Und da könnte der Hund begraben sein.
    Name und Email reichen nicht aus.
    Die Anschrift ist zwingend erforderlich.
    Neben der Emailadresse muss eine zweite Kontaktaufnahme angeboten werden, also ein Kontaktformular oder eine Faxnummer.

    Damit sind nicht alle Vorgaben aufgezählt, ich denke aber das könnte der Grund der Abmahnung sein.
    Wenn dem so ist, dann wäre die Abmahnung auch berechtigt.
    Wer nun letztlich den Verstoß begangen hat spielt wohl für die Abmahnung keine so große Rolle, angeschrieben wurde der auf der Webseite genannt wurde bzw. der in der Denic oder ähnlich eingetragen ist.
    Mit 16 ist man da durchaus in der Lage haftbar gemacht zu werden.

    Eine 100 % Sicherheit geben sogenannte Impressum Generatoren auch nicht, aber sie helfen die Möglichkeiten einer Abmahnung zu reduzieren. Hier zwei die ich kenne
    Impressum Generator für Websites – kostenloses Muster, Vorlage, Beispiel für Homepages
    Impressumsgenerator | impressum-generator.de

    Das Helferlein

    Reply
  2. Schlappeseppel

    Hallo,

    paar Fragen zum Verständnis.

    wir betreiben einen Gameserver

    Haben da Fremde zutritt drauf ? Kostet das dann etwas? Hat Eure HP den Anschein einer kommerziellen Seite ?

    Hier mal der §5 vom TMG : § 5 TMG Allgemeine Informationspflichten – dejure.org

    Dazu Wikipedia: Impressumspflicht

    Wie gesagt ist es jetzt abzugrenzen zwischen privat und gewerblich. Es muss doch der genaue Abmahnungsgrund genannt worden sein ! Was wird Euch definitiv vorgeworfen ?

    Ist das wirklich die Wettbewerbszentrale aus Bad Homburg ? Die mahnen nämlich nur ab, wenn wirklich etwas faul ist. Kein Abmahnverein in diesem Sinne. Seid froh dass Ihr nur mit 100 Eur hängen bleibt. Eine Abmahnung von einem RA hätte mal an die 1000 Eur gekostet. Was steht genau in der Unterlassungserklärung ?

    Gib mir mal per PN Eure url. Schaue da mal nach was ihr verzapft haben sollt. Solltet Ihr für Euren server irgendeinen Obolus verlangen kann das jetzt noch Folgen haben. Sage nur Gewerbeschein, Steuer, etc……….

    Die Anschrift ist zwingend erforderlich.

    Ja Helferlein. Nicht vergessen….den Vornamen unbedingt auschreiben. kein Kürzel nach dem Motto: K. Mustermann

    Wie immer noch ein Nachtrag:Ich kenne nicht Euer Alter, aber das sollte man wissen:

    Beschränkt geschäftsfähig sind Minderjährige vom vollendeten 7. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr (§ 106 BGB). Die meisten Rechtsgeschäfte, die beschränkt Geschäftsfähige schließen, sind schwebend unwirksam, wenn sie nicht mit Einwilligung des gesetzlichen Vertreters (in der Regel die Eltern) geschlossen werden. Die Eltern können dem Rechtsgeschäft jedoch auch nachträglich zustimmen, d. h. genehmigen (innerhalb von 14 Tagen) (§ 183, § 184 BGB).

    Hierzu solltest Du jetzt -falls noch nicht geschehen- Deine Eltern einweihen. Es geht wegen der zu unterschreibenden Unterlassungserklärung. Aber Achtung, das muss anwaltschaftlich geprüft werden, sonst kann es im Wiederholungsfall sehr teuer werden. Pro Verstoss können dann bis zu 5100 Eur fällig werden. Das kann sich auch u.U. schnell änden, sofern ein bestehendes Gesetz wegfällt, geändert oder ergänzt wird.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.