Abgehört werden

Guten Abend.
Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, versuche es einfach mal.

Wir wohnen in einem Mietshaus.
Ich höre bei mir in einem Zimmer Musik auf Zimmerlautstärke.
Einem Nachbarns dessen Balkon von unserem Zimmer in dem die Musik lief ist ca 2-2,5 m entfernt, gefiel die Musik wohl nicht weil das Lied mehrmals hinter einander lief.
In dem Zimmer habe ich mich auch mit meinem Mann unterhalten.
Der Nachbar rief den Vermieter an und lies diesen am Handy mithören.

Meine Frage wäre, ob das schon unters abhören fällt.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.