Schadenersatz wegen Steinschlag am Mietwagen

Schadenersatz wegen Steinschlag am Mietwagen

Verehrte Forummitglieder: Ihre Meinung ist gefragt!

Pünktlich zum Umzug in die neue Wohnung wird ein Transporter (LKW Kastenwagen) bei einem kleinen, örtlichen Autoverleih angemietet. Es wird dabei eine „Haftungsreduzierung“ von 900€ vertraglich vereinbart. Bei der Fahrzeugübergabe wird unter anderem ein (kleiner) Steinschlag in der Windschutzscheibe festgestellt, der auch in das Übergabeprotokoll eingetragen wurde , so weit so gut.

Nachdem der Umzug schon abgewickelt und der Transporter auf dem Weg zur Mietwagenfirma war, bekam die Frontscheibe von einem vorausfahrenden PKW einen neuen Steinschlag ab. Der Steinschlag war so heftig, dass sich daraus gleich einen Riss bildete. Bei der Rückgabe des Wagens wurde der neue Steinschlag (Scheibenriss) angezeigt. Die Mitarbeiter der Mietwagenfirma meinten auch, dass es hier um einen Schaden handelt, bei dem der Mieter verpflichtet ist, den Schadenersatz ggf. bis zur Höhe der vereinbarten Selbstbeteiligung selbst zu bezahlen.

Da ich aus eigener Erfahrung weiß, dass bei einem Scheibenaustausch Kosten über 500€ anfallen würden, frage ich mich, ob ich in diesem Fall tatsächlich für den Schaden verantwortlich bin. Meine Gedanken: ein Steinschlag (+daraus resultierender Riss) selbst bei idealer Fahrweise kann ggf. nicht vermieden werden, also kann ich doch den Schaden nicht verursacht haben. Genauso wenn es einen Vandalismusschaden oder sogar ein Diebstahl gäbe.

Gäbe es hier gute Erfolgsaussichten bei einer Schadenersatzforderung oder doch nicht?
Wenn nicht, wie würde hier eine Schadenersatzminderung aufgrund dem schon bei der Anmietung vorhandenen Steinschlag aussehen?

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.