Reparaturkosten obwohl Gerät nicht repariert werden konnte?

Hallo !

Ich habe sehr ärgerliche Wochen hinter mir und wäre äußerst dankbar, wenn mir hier jemand helfen könnte.

Nun zum Sachverhalt:

Mein iPhone ist vor 3 Wochen ins Wasser gefallen und seitdem funktionsuntüchtig; wahrscheinlich ein Kurzschluss an einer Platine.
Wenn ich es an den PC angeschlossen hab, konnte ich dennoch voll drauf zugreifen (Kontakte, Musik, Bilder, etc) und zum Glück alles sichern.
Da die Gewährleistung bei Wasserschäden erlischt, wäre es sehr teuer geworden, damit zu Apple zu gehen.
Deshalb hab ich im Internet nach einem Laden gesucht, der iPhones repariert und bin fündig geworden.
Dort angekommen meinte er, dass es entweder ein Wasserschaden sein könnte (40€), das Display kaputt sein könnte (170€) oder die Platine einen Kurzschluss hat und dann irreparabel ist (Totalausfall).
Über 2 Wochen lang befand sich das Gerät in seiner Aufbewahrung und wir hatten alle paar Tage Kontakt wegen dem Stand der Dinge.
Er hielt mich aber stets hin, weil er dies oder jenes versucht habe (Alkoholbad, Ultraschallbad, Display Austausch, etc.), es aber nie geklappt hat.
Daraufhin habe ich von einem Angebot von Apple gehört, dass man defekte iPhones für 200€ gegen ein neuwertiges Gerät umtauschen kann und wollte mein Handy schnell wieder zurückhaben, um es umzutauschen.

Am Donnerstag(21.7.) hat er mir im Laden gesagt, ich soll ihn gegen 21 Uhr anrufen und ich könne es dann bei ihm abholen.
Auf die Frage, ob er was für seine Bemühungen haben möchte, sagte er, er wäre mit 20€ glücklich. Schließlich habe er auch das Display ausgetauscht, weil es innen Korrosionsschäden aufwies.
Sein Geschäftshandy war um 21 Uhr, als ich angerufen hatte, ausgeschaltet – bis heute.
Ich schrieb ihm daraufhin eine Email mit der dringlichen Bitte, mir das Handy unbedingt am Freitag zu geben, weil ich am Samstag bei Apple einen Termin vereinbart hatte.
Am Freitag schließlich war ich im Laden und er hatte das Handy dort dagelassen.
Ich nahm das Handy entgegen, zahlte 20€ an einen Kollegen und ging.

Mir ist sofort aufgefallen, dass das Gitter an der Hörmuschel fehlte, einen kleinen Sprung am Display aufwies und das Display dicker war.

Kleine Vorbemerkung: Um das Handy besser zu trocknen, hatte ich den Simkarten-Tray herausgenommen und versehentlich nicht mit abgegeben. Es stellte sich aber heraus, dass gerade das ein Glücksfall war, da die IMEI und die Seriennummer des iPhones auf dem Sim-Tray geprägt sind.

Weiter gehts:
Ich schloss das Handy am PC an und es stellte sich heraus, dass es gar nicht mein Handy ist. (Der Sim-Tray war ebenfalls nicht vorhanden, was natürlich normal wäre)
Alle Daten waren weg, das Handy war gejailbreakt, das Display funktionierte auf einmal. Und das wichtigste: es war ne andere Seriennummer.
Ich hätte das Gerät normalerweise einfach behalten, aber WLAN funktionierte nicht und das Gerät stürzte regelmäßig ab. Das Handy war so unbrauchbar und ich konnte es auch nicht an Apple abgeben, weil offensichtlich Eingriffe zu sehen waren.
Ich war mehrmals vergeblich bei ihm im Laden ohne ihn anzutreffen. Auf SMS und Emails gab es plötzlich keine Antworten mehr und ans Handy ging er auch nicht mehr (ich hatte zufällig seine private Handynummer).
Ich wollte nicht wieder spontan zu seinem Laden fahren, weil ich mitten in der Klausurenwoche bin und ich wollte nicht vergeblich hin, sondern telefonisch einen Termin vereinbaren.
5 ganze Tage hat er nicht geantwortet, obwohl ich ihm mehrere Emails und SMS geschickt hatte mit Bitten und Fragen.

Jetzt zum Problem:
Ich habe ihm schließlich höflich geschrieben, dass ich ehrlich hören möchte, was denn los sei und meine Geduld kurz vom Ende sei.
Ich habe ihm geschrieben, dass das meine letzte Mail sein wird, wenn er sich nicht innerhalb von 24 Stunden meldet. Und dass dann sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Schritte einleiten werde (versehen mit einigen Paragraphen sowohl aus dem BGB als auch dem StGB, die ich herausgesucht hatte, damit das einen höheren Impact auslöst).
Ich sah sonst keinerlei Möglichkeiten, ihn sonst zu einer Antwort zu bringen.
Dann hab ich gesagt, dass ich eine befreundete Anwältin auf CC gesetzt habe. Die ist aber noch keine Anwältin, sondern eine Doktorandin, die ihr 2. Staatsexamen hinter sich hat.

Innerhalb 1 Stunde kam dann seine Antwort. Er ließe sich nicht bedrohen und wenn ich so komme, dass ich dann bitte den vollen Preis zahlen solle von
1. Display 150€
2. Wasserschaden 50€
Ich hätte 20€ Anzahlung bereits geleistet.
Ich soll das Handy morgen ab 18 Uhr abholen und danach ein Hausverbot auf Lebenszeit haben.
Diese Email wurde gleichzeitig an einen xxxx@anwaltskanzlei-roch.com geschickt.

Na toll.
Ich habe mich daraufhin gerechtfertigt; wie er sich denn fühlen würde, etc.
Seine Antwort: „Hallo, wie schon gesagt am Mittwoch ab 18 Uhr ist Ihr Handy bereit zur Abholung nach dem Ausgleich der offenen Summe. Wie wir Ihnen bereits Mitteilten wurde versehentlich die Falsche Platine in Ihr iPhone eingebaut dafür Entschuldigen wir uns, da auf einer Platine die Ganzen Prozessoren und Speicher eingebaut sind ist es Ganz normal das Sie eine andere Seriennummer bekommen haben.
Wir bitten Sie ab jetzt nur noch Schriftlich mit Uns in Kontakt zu treten damit alles weiter dokumentiert werden kann, unten stehenden finden Sie unsere Adresse für den Brief verkehr. Weiter Emails können nicht mehr beantwortet werden.“

——————–

Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum ich die genannten Beträge zahlen soll.
Einen Display-Tausch habe ich nie in Auftrag gegeben, der Wasserschaden konnte nicht behoben werden.
„Repariert“ wurde das Handy ja per Definition nicht. Wie kann ich einen vollen Reparaturpreis zahlen, wenn das Handy nicht funktionsfähig ist?
Die Argumentation ist doch viel zu lückenhaft, das kommt niemals durch, egal welchen Staranwalt er beauftragt, oder?

Meine Idee war jetzt, morgen erstmal da hinzugehen.
1. Ich möchte das Handy sehen und an meinen Laptop anschließen, um zu schauen, ob es auch wirklich meins ist.
2. Wenn es meins ist, möchte ich eine Rechnung wegen der Reparatur haben.
3. Wenn er mir eine Rechnung gibt (für eine Reparatur!), dann habe ich doch Gewährleistungsrecht auf Nacherfüllung. Also könnte ich ein komplett neues Gerät von ihm bekommen ODER ihm sagen, dass wir das doch einfach lassen sollen, er mir den Betrag erlässt und alles ist gut, da ich so oder so vom Vertrag zurücktreten kann.
In seinen AGB ist was von „Haftung bei grober Fahrlässigkeit“ und Vertragsrücktritt bei (sowieso voraussehbar) Fehlschlagen der Nacherfüllung die Rede.

3. Können wir nicht pünktlich leisten, informieren wir den Kunden umgehend.
und
5. Haben wir die Verzögerung zu vertreten, kann der Kunde nach den gesetzlichen Vorschriften vom Vertrag zurücktreten.
… lassen auch aufhorchen.

Das sind Auszüge des AGB bei Startseite | iPhone Matador – iPhone Reparatur Service

Was soll ich tun? Wie soll ich mich verhalten?
Ganz ehrlich. Ich habe keine Lust auf Stress und Schnickschnack. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass er drauf Lust hat.
Ich hab ihm geschrieben:
„Machen wir es doch einfach unkompliziert und gib mir mein defektes Handy (mit meiner defekten Platine, Speicher, Display) zurück und fertig.
Einfach in dem Zustand, wie ich ihn dir damals gegeben hab, dann ist doch alles cool.
Ich will es doch auch einfach nur endlich an Apple abgeben.“

Hoffentlich kann mir jemand helfen.. ich weiß, es ist sehr lang geworden.. =(



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.