Rechnung wegen kurzfristiger Absage

Kostenlose Rechtsfrage zur Stornierung einer Fortbildungsveranstaltung. Im März habe ich mich zu einer Fortbildungsveranstaltung angemeldet. Da ich aus Zeitgründen dann doch nicht daran teilnehmen konnte, habe ich mich ca. eine Woche vor Beginn des Kurses wieder abgemeldet (via E-Mail und per Telefonat bestätigen lassen).

Stornogebühr bei Fortbildungsveranstaltung

Nun, einen Monat danach, habe ich eine Rechnung von 50€ erhalten mit der Begründung „Kostenersatz wegen kurzfristiger Absage“. Dies entspricht ungefähr einem Drittel der Teilnahmegebühr!

Rechnung ohne Vereinbarung einer Stornogebühr

Meine Frage nun: Ist dies rechtens? Im Vorfeld wurde bezüglich eines derartigen Kostenersatzes nichts erwähnt, weder während des Telefonats noch per E-Mail oder schriftlich stand etwas von einem Kosten Ersatz von 50 Euro

Das könnte Sie auch interessieren



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

2 thoughts on “Rechnung wegen kurzfristiger Absage

  1. Hallo, ihr müsst ja in irgendeiner Art und Weise einen Vertrag abgeschlossen haben. In dem sollten die möglichen Stornogebühren aufgelistet sein.Wenn nicht, sind sie auch nicht Bestandteil des Vertrages, müssen also auch nicht bezahlt werden.Viele GrüßePascal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.