Leider Falsche Angaben zum Artikel gemacht

Hallo,
Ich habe einen Louis Vuitton Schal über Ebay verkauft. Leider habe ich blauäugig die maße von der Website kopiert, aber er ist, laut der Käuferin um 15 cm eingelaufen! Er wurde von ihr für 100€ ersteigert. Sie hat die Länge beanstandet und ich habe ihr Angeboten den Schal zurück zunehmen und das Porto zu übernehmen! Der Kaufpreis wurde von Ebay bereits an die Käuferin überwiesen. Diese möchte jetzt aber einen Schadensersatzanspruch machen, da in der Artikelbeschreibung stand: Gebraucht – aber wie neu! ( aber er ist 15 cm kleiner lt. Käuferin und sie wirft mir betrug vor! Sie möchte jetzt einen niegelnagel neuen Schal haben oder einen Schadensersatz in Höhe von 250€ (Neupreis)-100€ (Preis der Auktion)=150€ als Schadensersatzsumme! Darf Sie das verlangen? Oder ist es rechtlich nicht tragbar? Im Moment hat sie meinen Schal immer noch sowie den Auktionspreis wieder erhalten

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


3 Kommentare zu “Leider Falsche Angaben zum Artikel gemacht

  1. Helferlein

    Hallo, das ist ja quatsch was die Dame da verlangt.
    zuerst einmal zur Auktion, natürlich ist dir da ein Fehler unterlaufen.
    Du hast einen Schal angeboten, der nicht gehalten hat, was du versprochen hast.
    Also muss die Käuferin diesen nicht annehmen.
    Soweit ist die Sache ja auch klar.

    Nun aber hat sie unverzüglich die Sache, also den Schal zurück zu schicken.
    Die Kosten dafür musst du tragen.

    Schadensersatz ist wie der Name schon sagt eine Entschädigung für einen ergangenen Schaden.
    Da die Dame keinen Schaden hat, steht ihr auch kein Schaden zu.

    Bei Rückabwicklung eines Kaufvertrages haben beide Seiten die Pflicht, Zug um Zug die Waren oder das Geld zurück zu geben.
    Fordere die Dame auf dir den Schal unfrei zurück zu senden aber Schadensersatz gibt es keinen, schlicht weg, weil es dafür keine Rechtsgrundlage gibt.
    Das Helferlein

    Reply
  2. Schlappeseppel

    Hm,

    das kann ich u.U. etwas Anders sehen.

    Also, Kunde kauft Schal. Sagen wir mal dass, das Orig. eine Länge von einem Meter hat. Gesagt wurde: „Gebraucht, aber wie neu“.

    Nun ist dat Dingens 25 cm kürzer. Stimmt aber nicht mit dem Angebot. Nun könnte das in Frage kommen:

    Gewährleistung

    Nun zu dem Punkt Nacherfüllung:

    BGB – Einzelnorm

    Dann die Sache mit dem Schadensersatz:

    BGB – Einzelnorm

    Das hat jetzt Helferlein gemeint:

    BGB – Einzelnorm

    Trifft aber hier -wie schon gesagt- nicht zu.
    Ich würde der Käuferin „Wandlung“ vorschlagen. Sie soll die Ware frankiert zurückschicken. Die Portokosten werden selbstverständlich erstattet. Unfreie Sendungen kosten 12 Eur.

    Wenn sie Stress machen will, wird es wirklich schwierig. Also den kleinsten Widerstand suchen und sich einigen.
    Sorry, habe nicht richtig gelesen….

    Im Moment hat sie meinen Schal immer noch sowie den Auktionspreis wieder erhalten

    Du hast durch Deine Zurückerstattung eine „Wandlung“ eingeleitet. Sie hat noch den Schal. Also, anmahnung zwecks Rückgabe schreiben. Wenn der Schal nicht innerhalb von 5 Werktagen zurückgesendet wurde, gehst Du davon aus, dass sie diesen behalten will. Also entsprechend dann eine Rechnung stellen, oder Geld anfordern.

    Sollte das Geld nicht bezahlt werden, drohe ihr dann mit Ebay- / Warenkreditbetrug. Wegen dem Betrug ihrerseits brauchst Du keine Angst zu haben. Du hast ja das Geld zurücküberwiesen.

    Reply
  3. Helferlein

    Hmm, ich habe mich auf die Angebotsbeschreibung bezogen.
    Hier wurde die Länge aus der Beschreibung der Webseite genommen.
    Also wurde eine bestimmte Länge des Schals angegeben, was man durchaus als zugesicherte Eigenschaft ansehen kann.
    Da hilft meiner Meinung nach auch nicht der Hinweis das der Schal gebracht ist.
    Das Helferlein

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.