Haustürgeschäft: was tun ?

Haustürgeschäft: was tun ?

Hallo, es war eines schönen Tages als jemand bei mir an der Haustür klingelte. Ich machte die Tür auf und mich begrüßte ein Herr. Er stellte mir die frage ob ich nicht bereit wäre gelegentlich eines der folgenden Zeitschrift zu kaufen. Ein teil von dem Geld komme wohl Ex-Drogensüchtigen zu gute, die das ganze wohl auch austragen. Seine Worte waren ich könnte mich jederzeit entscheiden ob ich ein heft möchte oder nicht, er hat es mir so verständlich gemacht, das der Austräger quasi bei mir klingelt und ich sag ja oder nein. Ich kreuzte eines der Hefte an (Focus) und setzte meine Unterschrift drunter. Es nicht NICHT ersichtlich das es sich hierbei um ein Vertrag oder sonstwas handelte.

Ein paar Wochen später landete dann der erste Focus in meinem Briefkasten, ich dachte mir noch, cool hat er mir den wohl geschenkt ? Kurz darauf wieder und kurz darauf wieder… Bis irgendwann eine Rechnung ins Haus kam. 50 € und ein paar zerquetschte…

Die hab ich erstmal ignoniert, bald darauf kam dann ein schreiben wenn ich es bis zum so und sovielten nicht bezahlt hätte würden Sie es zum Anwalt weiterleiten etc. Die rede ist übrigends von der Firma PVZ.

Nach dem Brief hab ich es erstmal bezahlt und mir vorgenommen mich bald möglichst darum zu kümmern, mir ist klar das ich mich gleich drum kümmern hätte müssen nur war das zu dem zeitpunkt irgendwie nicht so bewusst. Wieder was gelernt…

Das ganze ist nun ca 1 jahr her, ich habe bereits 3 Rechnungen bezahlt, auch eine kündigung hab ich geschickt worauf nur ein Hinweis kam das ich einen 24 Monatsvertrag unterschrieben hätte.

Daraufhin habe ich angerufen, die Dame meinte zu mir ich hätte doch schon 3 Rechnungen bezahlt und sie habe meine unterschrift, nach einer kleinen diskussion beendete die damit das gespräch in dem Sie auflegte…

Jetzt ist die Frage: Was soll und kann ich tun ? Da ich kurz vor meiner Ausbildung stehe kann ich mir ein Teures verfahren nicht leisten Noch dazu bin ich noch nicht rechtsschutzversichert…

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.