Handyvertrag: SMS-flatrate Vertrag über 10€/Monat

Handyvertrag: SMS-flatrate Vertrag über 10€/Monat

Hallo zusammen,
ich bin ziemlich ratlos was ich machen soll und hoffe ihr könnt mir helfen. Vor etwas über einem Jahr habe ich einen SMS-flatrate Vertrag über 10€/Monat abgeschlossen, nun ist das erste Jahr vorbei und jetzt heisst es 15/Monat zahlen. In den Werbeflyern des Anbieters ist dies auch aufgeführt, allerdings hatte ich mich ausschließlich auf die Beratung des Verkäufers verlassen. Ich hatte ihn gebeten mir eine SMS-flatrate anzubieten für max 10€/Monat, er schlug mir daraufhin dieses Produkt vor und erzählte von allem möglichen, technischen, schnick schnack sowie der Möglichkeit Lieder runterzuladen. Da ich seinen Ausführungen teilweise nicht folgen konnte bzw sie oft an den wichtigen Eckdaten des Vertrags vorbei gingen, wollte ich auf Nummer sicher gehen und fragte ihn mehrmals was mich das im Monat kosten würde. Die Antwort lautete 10€, ich bat ihn auch, zu meinem besseren Verständnis, das ganze aufzuschreiben was er auch tat. Auch dort wurde kein mal auf einen höheren monatlichen Beitrag im zweiten Jahr hingewiesen. Leider hab ich die Unterlagen weggeworfen, da ich nach den ersten Rechnungen von der Richtigkeit der Angaben ausging und auch noch keine Ahnung von dieser „im 1.Jahr so im 2.Jahr so“ Praxis hatte. Muss ich mich damit jetzt abfinden, hat der Verkäufer rechtens gehandelt? Hoffe Jemand von euch weiß weiter, vielen Dank im voraus und allen frohe Weihnachten.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.