Garantiefall bei einer Einbauküche

Ich habe vor ungefähr 5 wochen eine Küche geliefert bekommen und nach dem Einbau bemerkten wir, daß die Kühlschrankkombi nicht funktionierte. Wir haben bei R***** angerufen und reklamierten dies, worauf wir zu Bauknecht / Whirlpool verwiesen wurden.

Servicetechniker von Bauknecht

Diese meinten erst, es wäre unsere Schuld aufgrund angeblichen sofortigen Einschaltens, was jedoch völliger Unsinn ist. Die Dame am Telefon nahm den Garantiefall auf und es kam ungefähr 1 Woche später ein Servicetechniker von Bauknecht.

Kühlschrank hat zu wenig Kühlmittel

Zu wenig Kühlmittel im Kühlschrank Umtausch und Reklamation - wie gehen sie vor

Dieser so kompetente Mann bemerkte sofort, daß der Kühlschrank zu wenig Kühlmittel hat und deshalb er nicht kühlen konnte.Jedoch kam seine richtige kompetenz erst richtig zum Vorschein, als er die Gerätenummer von der Spülmaschine aufschrieb und nicht die vom Kühlschrank.

Spülmaschine statt Kühlschrank geliefert

Dies bemerkten wir, als zwei Wochen später, diese anriefen und meinten..ihre Spülmaschine ist da. Wir reklamierten wieder und nun wieder zwei Wochen später …kam der Kühlschrank….aber der falsche.

Also wieder angerufen und die Dame meinte oh das tut uns leid, wir liefern den richtigen innerhalb zwei Wochen.

Meine Fragen…

  • ist das Rechtens?
  • Wer ist dafür Verantwortlich, das Geschäft woher ich die Küche gekauft habe oder der Hersteller der Kühlschranks?
  • Ich bzw. wir müssen uns jedesmal Urlaub nehmen und das ist wohl die Höhe!
  • Ausserdem haben wir Sommer und da braucht man einen Kühlschrank

Hoffe mir kann jemand dabei helfen…



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.