Garantieabwicklung einer gebraucht gekauften Ware über Amazon

Hallo, habe einen Artikel von einer Privatperson mit Amazon-Rechung (Garantie) gekauft.

Da der Artikel innerhalb der Garantiezeit defekt geworden ist, habe Kontakt mit Amazon für die Garantieabwicklung aufgenommen und es zu Amazon verschickt.

Amazon hat nach meiner Rücksendung ohne Bestätigung das Geld auf das Konto des Rechnungsinhaber erstattet. Der freut sich natürlich über den Geldregen.
Nun will er aber das Geld nicht rausrücken und meint das dies Amazon’s Fehler wäre. Ganz schön dreist oder?!

Kann ich den rechtlich gar nicht meine Erstattung einfordern?
Gehört das Geld jetzt dem Originalkäufer?
Rechtlich steht mir doch die Erstattung zu da er mit dem Verkauf seine Kaufrechte/Garantierechte für den Artikel an mich abgetreten hat.
Auch wenn es ein Privatkauf war, Kaufvertrag ist Kaufvertrag.
Den ganze Abwicklung von Verhandlung, Bezahlung bis Versand habe ich schriftlich.

Viele Dank schon mal für eure Hilfe!

Grüße

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen
AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.