Fitnessstudio Jahresvertrag Kündigen – Trotz Umzug 180€ Gebühren?

Fitnessstudio Jahresvertrag Kündigen – Trotz Umzug 180€ Gebühren?

Guten Tag,

das Ganze ist schon ein wenig her, da ich nach dem Umzug viel Stress hatte und sehr viel Arbeiten musste. Ich schilder mein Problem trotzdem hier:

ich habe den Jahresvertrag in meinem Fitnessstudio zum 29.06 gekündigt, da ich umgezogen bin (50km). Die Frau in der Verwaltung teilte mir mündlich mit, dass ich noch eine Servicepauschale zahlen soll und für jeden der 6 Restmonat 5 Euro Gebühr.

Darüber war ich überrascht, weil ich schon mal einen Vertrag in einem Studio gekündigt habe und dort ohne Gebühren kündigen konnte. Dies war allerdings ein 2-jahres Vertrag.

Dann kam am 29. Juni eine Rechnung über 179,- Euro.
6x 25 Euro + 29 Euro Servicepauschale.

Diese Rechnung hatte ich nicht erwartet, und ich rief in der Verwaltung an. Dort schilderte ich das mir andere Zahlen genannt wurden und ich dies nicht zahlen werde, da ich auch Kündigen kann weil ich umgezogen bin..Es hieß der Chef sein nicht da und ich würde innerhalb einer Woche eine Rückmeldung bekommen. Bisher kamen allerdings nur 2 Mahnungen mit jeweils 2 Mahngebühren auf mich zu. Eine beiliegende Kopie des Vertrag hatte folgende Zeile unterstrichen:

„Sollte dieser Vertrag von dem Vertragspartner vorzeitig aus Gründen beendet werden, die nicht in dem Verantwortungsbereich der **** liegen, so ist die Gebühr maßgebend und nachzuzahlen, die der tatsächlichen Vertragsdauer – nächst kürzeren Laufzeit – entspricht“

Wir weisen auf Absatz Zwei Ihres Vertrages hin, in diesem Fall ist es der 6-Monatsvertrag zu zahlen.

Eine Rechtsschutzversicherung habe ich leider nicht. Ich bitte um Hilfe das es für mich um eine hohe Summe Geld geht und ich mir nicht vorstellen kann das so eine Klausel rechtesn ist.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.