EU Neuwagen: Lieferung verzögert sich

EU Neuwagen: Lieferung verzögert sich

Hallo, ich habe am 20.01.11 einen EU Neuwagen gekauft. Laut mündlicher Vereinbarung sollte ich dann den Wagen am 27.01.11 abholen. Ich habe das Geld überwiesen und der Händler wollte mir den Fahrzeugbrief zum anmelden zuschicken. Ich habe das Geld überwiesen. Der Fahrzeugbrief kam nicht. Die Begründung: Die Fahrzeugbriefe müssten übersetzt werden und sind bei Hyundai angefordert. Nachdem ich mehrmals beim Autohaus angerufen habe, obwohl die sich bei mir melden wollten, bekam ich gestern eine neue Info.

Der Händler, welcher die EU Wagen nach Deutschland verkauft, hat das Autohaus sitzen lassen. Die Autos würden jetzt in ca. 2 – 3 Wochen kommen. Wir haben aber unseren alten Wagen, aufgrund der mündlichen Aussage vom Autohaus, schon verschrottet. Haben wir Anspruch auf Entschädigung? Wen wir jetzt die Abwrackprämie nicht bekommen, haben wir Anspruch auf Entschädigung? Bitte um Info.

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.