autokauf

autokauf

Hallo, habe mir vor ca. 3 wochen ein auto gekauft (audi, ca. 2 jahre alt), es jedoch vor ca. einer woche erst abgeholt. als ich dann nach ca. 200km nach hause kam, und das auto erstmals in der sonne stand, ist mir aufgefallen das die komplette heckstoßstange eine leicht andere farbe hatte. bin direkt zu meinem autohändler vor ort gefahren. dieser hat das fahrzeug direkt auf eine hebebühne gefahren und geschaut was da passiert ist.
devinitiv neu lackiert inkl. komplett neuer 2 teiliger stoßstange.
habe anschließend sofort bei dem händler angerufen, wo ich das auto gekauft habe.
dieser wusste angeblich über nichts bescheid.
2 tage später bekam ich einen anruf. der händler hatte wohl mit dem vorbesitzer telefoniert.
und so wars, das fahrzeug hatte mal einen “ bums “ ob parkrämpler oder während der fahrt weiß ich nicht.
jedoch belief sich der schaden auf ca. 800€. Neue Stroßstange ( oberes undteres Teil )
Seitenteil ausgebeult inklusive lackierarbeiten.
natürlich steht in meinem kaufvertrag riesengroß unfallfrei.
würde das auto jetzt am liebsten zurück geben, und den kaufvertag auflösen.
nur ist das mein recht? was für anprüche habe ich jetzt als käufer gegenüber dem verkäufer.
das fahrzeug war kurz vor der auslieferung angeblich zur aufbereitung (firmenintern) spätestens dort hätte es ja auffallen müssen.

ich hoffe, sie können mir helfen.
mfg



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “autokauf

  1. Hallo Steffen

    „Nur ein Fahrzeug, das bisher keinen Unfallschaden erlitten hat, ist unfallfrei.“

    Dies ist die juristische Definition des Begriffs unfallfrei.
    Wenn ein Händler ein zwei Jahre altes Auto als unfallfrei verkauft, ist er gelinde gesagt schusslig.
    Der Gesetzgeber sagt, es kommt nicht auf den Schaden, den Kosten für seine Behebung oder sonst ein Kriterium an.
    Hat das Auto einen Schaden erlitten, so gilt er nicht mehr als unfallfrei.

    Du kannst vom Kaufvertrag zurück treten.

    Das Helferlein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.