Autokauf: Liefertermin Probleme

Autokauf: Liefertermin Probleme

Im Kaufvertrag vom Neuwagen VW- Sharan am 11.05.2009 ist als Liefertermin Monat 07.2009 angegeben (unverbindlich ). Bei der Nachfrage zum genauen Liefertermin, hat der Verkaufshändler zugesichert, daß es sich nur um 1-2 Wochen Terminverschiebung handeln könnte ( Bauwoche werksabhängig ).

In der Auftragsbestätigung vom 03.06.2009 ist als Liefertermin der 02.11.2009 angegeben ( wieder unverbindlich ).

Bei erneuter Nachfrage zum versprochenen Liefertermin im Juli, sagte der Verkaufshändler, daß der Liefertermin werksabhängig sei, er kann in dem Fall nichts machen.
Ist die Lieferterminverschiebung um 4 Monate gesetzlich vertrettbar?
Ist die unverbindliche Terminangabe gesetzlich zulässig?
Haben wir das Recht, auf den Juli-Liefertermin zu bestehen?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.