Ablehnung Garantie im Vorfeld !!

Ablehnung Garantie im Vorfeld !!

Sehr geehrte Damen und herren,

ich habe über das Internet einen DVB-T Fernseher fürs Auto käuflich erworben. Dieser ist mit einem Deckel ( für DVD`s ) zum Aufklappen. Das Kunststoffgehäuse ist nun im Bereich des Klappmechnismus bereits beim 2. Gebrauch gebrochen. Aus meiner Sicht 100 % ein Materialfehler.

Kaufdatum war der Oktober 2009, Orignalrechnung liegt vor.

Ich habe den Verkäufer nun angeschrieben per eMail und folgende Antwort erhalten:
__________________________________

Sehr geehrte Damen und Herren,

in 99,9% ist es ein Eigenverschulden und wird von uns abgelehnt. Sollte sich nach Erhalt herausstellen das es ein Eigenverschulden ist dann werden wir die Bearbeitung ihnen in Rechnung stellen. Sollte dies nicht der Fall sein werden wir uns natürlich um den Schaden kümmern.

bitte senden sie uns das Gerät mit Fehlerbeschreibung und Rechnungskopie an uns zurück. Nach erhalt und Überprüfung werden wir das Gerät in die Reparatur geben. Sichern Sie bitte das einzuschickende Gerät gegen eventuelle Transportschäden: Senden Sie Ihr Gerät in einer ausreichend gepolsterten und gegen Stöße abgesicherten Verpackung. Ich hoffe ich konnte ihnen mit dieser Email helfen und einen guten Service anbieten. Unfreie Pakete werden nicht angenommen.

Danke

Mit freundlichen Grüssen

__________________________

Schicke ich das Gerät nun dorthin, wird der Verkäufer mit Sicherheit sagen, es wäre Eigenverschulden. Und ich kann nicht sehen, wass er mit dem Gerät vielleicht macht, um seine Angaben zu begründen !

Wie kann ich mich dagegen wehren ? Ich finde das Anschreiben alleine eigentlich schon eine Frechheit. Gibt es einen Gutachter, wo ich für kleines Geld ein Gutachten machen kann, damit der Verkäufer, sollte er ablehnen und ich einen Rechtsanwalt einschalten, auf der sicheren Seite bin ?

Mit Dank im Voraus und freundlichen Grüßen



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.