Markise auf Kopf gefallen

      1 Kommentar zu Markise auf Kopf gefallen

Es will keine versicherung dafür aufkommen, das mir in einem restaurant eine ausgefahrene Markise bei Regen und Windboe auf den kopf gefallen ist.
Chancen Zivilrechtsklage?
Danke

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Ein Kommentar zu “Markise auf Kopf gefallen

  1. Antwort-Bot

    Hallo !

    Hatten wir Sturm (mindestens Windstärke 8) am Tag des Geschehens ?
    Wenn ja, gab es eine öffentliche Unwetterwarnung vorher über die Medien ?
    Wenn Sie beide Fragen mit „ja“ beantworten können, könnte man vielleicht eine Verpflichtung des Restaurantbesitzers konstruieren, die Markise vorsorglich zur Gefahrenverhinderung einzufahren. Notwendig wäre es wohl hier ein „Verschulden
    durch Unterlassung“ zu beweisen. Die Betriebshaftpflicht des Restaurantbetreibers
    könnte hier e v e n t l. „in obligo“ sein.

    Weiterhin könnte ein Verschulden des Markisenverwenders vorliegen, wenn nicht
    WS 8 vorlag, die Markise offensichtlich aber so schlecht gewartet war, dass ein
    Eigen- oder Fremdschaden für den Betreiber voraussehbar war.
    Ein Eigen- oder Fremdschaden wurde dann vom Eigentümer/Verwender der Markise
    grob fahrlässig oder „billigend in Kauf genommen“.

    Auch die „Haftpflichtversicherung aus Haus- und Grundbesitz“ des Gebäudeeigentümers
    könnte hier e v e n t l. – je nach Sachlage – zuständig sein.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.