Unterlassungserklärung / 2500 € Strafe wegen Urheberrechtsverletzung

Ich bin seit 2 Jahren selbstständig. (kleine Reinigungsfirma)
Im Dezember 2011 habe ich mich entschlossen eine Internetseite erstellen zu lassen. Aus Kostengründen griff ich auf eine Firma (Einzelunternehmer) bei eBay Kleinanzeigen zurück.

Rechte an Collagen und den Bilder

Es lief alles ganz gut…er stellte uns einige entwürfe vor…wir entschieden uns. Es gab einen Vertrag/ Auftrag und er legte los.
Im Zuge seine arbeiten mussten einige Collagen erstellt werden. Er stellte uns seine Ideen vor. Wir fragten gleich nach den Rechten an den Bilder. Er sagte dass wir die Rechte an Collagen und den Bilder erwerben oder Mieten könnten. Da es preislich günstiger war die Bilder käuflich zu erwerben entschieden wir uns auch dafür.

Rechte an Bildern bis zur Bezahlung

Die Summe für die Erstellung der Collagen ist Bestandteil der Rechnung. Ebenfalls die Freie Verfügung über alle Bilder .Im Anhang der Rechnung ist ein Schreiben aus dem Hervorgeht das alle Rechte an Bildern bis zur Bezahlung bei der Firma….. liegen.( Auch die Bilder die wier erworben haben sind klar benannt . Wir waren sehr zufrieden mit der Arbeit….Die Rechnung wurde in paar bezahlt gegen Quittung mit seinem Firmenstempel.

Unterlassungserklärung vom Anwalt

Unterlassungserklärung vom Anwalt

Alles war in Ordnung. Am Montag bekam ich Post von einem Anwalt. Darin eine Unterlassungserklärung Straff Androhung von 23000 € Wenn ich 2500,-€ zahle und die Bilder entferne sowie eine Unterlassung Erklärungen unterschreibe gilt die Sache als erledigt…..Ich bin echt baff.

Steuernummer beim Finanzamt erfragen

Es kommt noch dicker …. Nun wollte ich die den Mann zu rede stellten der die Seite erstellt hat . Wir konnten niemanden erreichen. Wir sind zu der Adresse Hingefahren die auf den Rechnungen angeben ist. Dort kennt Ihn keiner. Ich habe versucht über das Finanzamt /Gewebeamt an die Firma heranzukommen. Man Sagte mir das Steuernummer / und den Name den wir haben nicht zueinander gehören. Beim Gewerbeamt teilte man uns mit, das es Kein Gewerbe mit diesem Name unter der Adresse gibt…………



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.