Missbrauchsopfer helfen

Missbrauchsopfer helfen

Beruflich habe ich mit einem Missbrauchsopfer (Geistig und Körperlich) behindert zu tun.
Sie wird vermutlich von ihren Vater missbraucht. Jetzt hatte sie offenbar ( nicht gesichert) eine Fehlgeburt.
Rechtlich sind wir abgesichert, aber was kann ich tun um ihr richtig zu helfen ohne meinen Job zu gefährden?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

6 thoughts on “Missbrauchsopfer helfen

  1. Es ist alles in Wort und Bild dokumentiert. Auch frühere Verletzungen.
    Auch die Hausleitung und Heimaufsicht ist informiert.
    Nur hat dummer weise die Diensthabende Kollegin leider keinen Krankenwagen gerufen als sie die Blutungen sah.

  2. Ich arbeite erst seit Sommer letzten Jahres dort. Und schon ca. 6 Wochen später hab ich zum ersten mal
    Verletzungen im Genitalbereich bemerkt.
    Die ich auch umgehend meldete. In den laufenden Monaten haben wir einige Verletzungen dokumentiert.
    Z.b Bisswunden an den Beinen (Oberschenkelinnenseiten- aussenseiten und an den Waden.
    Allerdings passiert nicht wirklich etwas.
    Sie hat Montag einen Termin bei Gynokologen. Aber sie wird von Angehörige begleitet.
    Was kann ich nun tun?

  3. Hallo

    Ich wollte nur einmal schreiben wie der Stand der Dinge ist.
    Also unsere Heimleitung hat veranlasst das ein neuer nicht Verwandter Betreuer bestimmt wurde.
    Ihr Eltern dürfen sie nicht mehr mit nach Hause nehmen.
    Was ihren Vater nicht daran hindert es trotzdem zu tun.
    Allerdings hat der Betreuer (ein Rechtsanwalt) jetzt die Möglichkeit entsprechend zu handeln.
    Und er sieht zum Glück auch den Handlungsbedarf.

    Noch einmal danke für ihre Anteilnahme

    Auf wiedersehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.