gewalttätige Minderjährige

Hallo,
ich habe folgendes Problem und hoffe, dass mir hier weitergeholfen werden kann:
Meine Schwester ist 14 Jahre alt und Besucht die 7. Klasse einer Mittelschule.
Sie hat sehr große Probleme mit einer Mitschülerin, von der sie täglich mehrmals beleidigt, beschimpft und vor anderen blos gestellt wird. Vor einigen Monaten wurden meiner Schwester sogar die Haare von einer Freundin dieser Mitschülerin angezündet.

Neulich hat diese Mitschüler meine Schwester sogar vor allen anderen im Sportunterricht in den Bauch getreten und die Lehrerin hat wieder nichts gemacht.
Als meine Eltern davon erfahren hatten, haben sie sofort Anzeige gegen diese Mitschülerin erstattet, doch heute kam der Brief von der Staatsanwaltschaft, dass die Angelegenheit nicht weiter verfolgt wird, da die Mitschülerin zum Tatzeitpunkt noch keine 14 Jahre alt war.

Aber irgendwas muss man doch machen können?!
Solche Sachen passieren immer wieder in der Schule, die allerdings, weist jegliche Schuldzuweisungen von sich und meint, dass sie nichts machen können.

Meine Schwester wird regelrecht von dieser Mitschülerin eingeschüchtert und bedroht, sodass sie oft Angst hatte, in die Schule zu gehen.

Ich hoffe, Sie können mir in dieser Angelenheit weiterhelfen.
Irgendwelche Konsequenzen muss es doch für diese Mitschülerin geben.
Es muss doch nicht erst etwas noch schlimmeres passieren?!

Vielen Dank im voraus!



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.