darf die Polizei einen Zeugen nach Adresse Dritter fragen

Hallo liebe Gemeinde. Folgender Sachverhalt

A muss bei der Polizei eine Zeugenaussage zu einem bestimmten Sachverhalt machen. Während der Vernehmung fragt die Polizei den Zeugen um Weitergabe von Namen und Anschrift von Personen die in keinem Zusammenhang zum Fall stehen. Die Polizei macht bei dem Zeugen Druck die Anschrift und Namen raus zugeben.
Es ist 100 % auszuschließen dass die Zeugen Auskunft zum Sachverhalt geben können, noch dass sie strafrechtlich irgendwie in Erscheinung getreten sind.
Folgende Frage

Muss der Zeuge die Namen rausgeben, wenn die Personen dies nicht möchten? Gibt es irgendwie sowas wie Datenschutz?
Kann das dem Zeugen irgendwie negativ ausgelegt werden?

Vielen Dank für die Antwort



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.